26.03.2013
FLUG REVUE

Sanitärer Komfort von AquarotterSanitärer Komfort von Franke Aquarotter

Franke Aquarotter ist seit mehr als zwei Jahrzehnten der führende Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von Armaturen- und Duschsystemen für Verkehrsflugzeuge. Die Systemtechnik kommt weltweit in mobilen Nasszellen der Luftfahrtindustrie zum Einsatz.

Das Unternehmen entwickelte äußerst leichte Waschplatzsysteme für die A380, die dank modernster Technologie komfortables Händewaschen bei geringem Wasserverbrauch ermöglichen. Auch das erste Duschsystem für Linienflugzeuge stammt von Franke Aquarotter. Neben den Standardsystemen gehören kundenspezifische Sonderlösungen zum Produktprogramm. Das Unternehmen beliefert auch die A320-Familie von Airbus sowie Embraer, Bomardier, die Lufthansa Technik AG und Jet Aviation.

Ein Produktbeispiel: Mit nur 0,8 Litern Volumen erlaubt der neueste Stand Alone Heater dank eines speziellen Temperaturregimes die Minimierung des Kalkausfalls beim Erwärmen. Das Gerät ist sowohl für konventionelle als auch für carbonbasierte Flugzeugtypen geeignet und kann sowohl einzeln eingesetzt als auch mit dem dreiteiligen Waschplatzsystem LWSA kombiniert werden. Außerdem ist die Installation mit Selbstschluss- oder Elektronikarmaturen möglich.

Franke Aquarotter beschäftigt in Ludwigsfelde bei Berlin derzeit rund 260 Mitarbeiter. Das Unternehmen präsentiert seine Produktpalette auf der Aircraft Interiors Expo in der Halle B5 am Stand E61.




FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt