28.01.2016
FLUG REVUE

Flug bis an den Rand des Weltraums geplantSegler Airbus Perlan 2 wird auf Höhenrekord vorbereitet

Das erste Segelflugzeug, das in mehr als 27 Kilometer Höhe fliegen soll, durchläuft in Nevada ein Flugtestprogramm. Noch 2016 soll der Rekordflug erfolgen.

Airbus Perlan II in Minden, Nevada

Das Segelfugzeug Perlan II soll im Sommer 2016 zu einem Höhenrekord aufbrechen. Foto und Copyright: Airbus Group  

 

Das Team von Airbus Perlan II führt derzeit in Minden, Nevada, Testflüge mit dem motorlosen Segelfugzeug durch. Im Sommer soll Perlan II in Argentinien zum Rekordflug bis an den Rand des Weltraums starten.

Im Januar fanden nach Angaben des Airbus-Perlan-II-Teams zwei erfolgreiche Testflüge statt. Dabei wurde der Segler mit den beiden Testpiloten Jim Payne und Miguel Iturmendi von einer Piper Pawnee bis auf eine Höhe von 1800 Meter geschleppt und stieg auf 3200 Meter.

Seinen Erstflug hat Perlan II am 23. September 2015 in Redmond absolviert. Der mit einer Druckkabine ausgestattete Segler hat eine Spannweite von 25 Metern. Um in die Stratosphäre zu gelangen, soll Perlan II bestimmte Luftströme, so genannte stratosphärische Bergwellen, in Polarregionen nutzen. Das Flugzeug bietet Platz für zwei Piloten und wissenschaftliche Instrumente.

Das Segelflugzeug wurde im Rahmen des von Freiwilligen getragenen, gemeinnützigen Perlan-Projekts entwickelt. Unterstützt wird es von der Airbus Group und weiteren Sponsoren, darunter auch der US-Konzern United Technologies.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Legendäre Talsperrenangriffe der RAF Oscar-Preisträger Peter Jackson dreht "Dambuster"-Film

29.11.2018 - Peter Jackson bestätigte gegenüber der britischen Presse, dass er einen neuen Kinofilm über den in Großbritannien noch heute legendären Talsperrenangriff drehe. … weiter

Eine Woche für bahnbrechende Innovationen Airbus-Sommerakademie für Studenten

03.07.2018 - Bei der am Dienstag bei Airbus beginnenden "Airnovation Summer Academy" zum Thema globale Herausforderungen haben internationale Studententeams eine Woche lang Zeit, um bahnbrechende Konzepte für die … weiter

Halle in A380-Größe EFW: Neuer Hangar für Dresden

31.05.2018 - Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das … weiter

Harald Wilhelm kündigt Ausstieg an Airbus-Finanzchef geht 2019 mit Tom Enders

14.05.2018 - Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Airbus Group, will 2019 gemeinsam mit Vorstandschef Tom Enders das Unternehmen verlassen. … weiter

Bis zu 3700 Stellen betroffen Airbus stellt Produktionspläne vor

07.03.2018 - Airbus senkt die Produktion der A380 ab dem Jahr 2020 auf sechs Flugzeuge im Jahr und die der A400M auf acht Flugzeuge im Jahr. Entsprechend werden die Endmontageteams verkleinert und versetzt. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner