31.03.2016
FLUG REVUE

Umrüstung von A319 CJSelbstschutzanlage für Regierungsmaschinen

An Flugzeugen der Bundesregierung vom Typ A319 CJ wurde ein Selbstschutzsystem erprobt. Das DLR wirkte bei den Testkampagnen in den USA und Deutschland mit.

Regierungsmaschine A319 CJ mit LAIRCM-System

In den USA wurden Tests mit einer umgerüsteten A319 CJ durchgeführt. Foto und Copyright: DLR  

 

Seit 2014 wird während verschiedener Kampagnen das LAIRCM-System (Large Aircraft Infrared Countermeasures) als Modifikation der Regierungsmaschinen vom Typ A319 CJ erprobt. Mit dieser Selbstschutzanlage sollen die Flugzeuge beispielsweise vor Angriffen mit infrarotgelenkten Boden-Luft-Raketen durch Terroristen geschützt werden. Die im amerikanischen Victorville durchgeführten Tests wurden nun abgeschlossen, teilte das DLR am Dienstag mit.

Damit die Umbauten an den Regierungsfliegern zugelassen werden können, mussten die Modifikationen inner- und außerhalb des Flugzeugs in Flugversuchen geprüft und für sicher befunden werden. Das DLR stellte für Teile der Erprobungskampagne in den USA den verantwortlichen Testpiloten und in Deutschland den verantwortlichen Flugversuchsingenieur.

Die Kampagnen wurden in Kooperation mit der Wehrtechnischen Dienstelle für Luftfahrzeuge und Luftfahrtgeräte der Bundeswehr (WTD 61), der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung und mit Hilfe von FedEx und der US Air Force durchgeführt. Auftraggeber war das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr. Die Bereitstellung von DLR-Piloten und Flugversuchsingenieuren für das Projekt begann 2015 und endete zum 18. März 2016. Die Gesamterprobung wird durch die WTD 61 voraussichtlich im Mai 2016 im Rahmen von zwei weiteren Kampagnen in Deutschland zum Abschluss gebracht.

In weiteren Kampagnen sollen auch die restlichen Fluggeräte der Bundesregierung (Global 5000) umgerüstet werden.



Weitere interessante Inhalte
Bordservice mit individueller Vergütung Frontier-Flugbegleiter erbitten Trinkgeld

10.01.2019 - Die amerikanische Fluggesellschaft Frontier Airlines hat individuelles Trinkgeld für ihre Flugbegleiter zugelassen. Beim Kauf von Getränken und Speisen erbittet die Crew nun einen extra Obulus. … weiter

"Ereignisse" verändern Geschäftsaussichten PrivatAir eröffnet Insolvenzverfahren

06.12.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft PrivatAir hat bekannt gegeben, dass sie ein Insolvenzverfahren eröffnet habe. Betroffen sei auch die deutsche Tochter des Unternehmens. … weiter

Luftwaffe Flugbereitschaft – Die Flugzeuge

06.12.2018 - VIP-Flüge, Transporteinsätze und Luftbetankung – die Aufgaben der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums sind vielfältig. Nach einem Modernisierungsprogramm zu Beginn des Jahrzehnts und dem … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Ferienangebot für Luftfahrtinteressierte in München Luftwaffe und Historie an zwei Tagen

25.07.2018 - Der Freundeskreis Luftwaffe e.V. bietet am 13./14. August eine nicht alltägliche Informationsveranstaltung mit Besuchen auf dem Fliegerhorst Fürstenfeldbruck und in der Flugwerft in Schleißheim. … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit