17.11.2015
FLUG REVUE

Chair-System für VIP-FlugzeugeSitzkonzept von Lufthansa Technik besteht 16-g-Test

Das für VIP- und Geschäftsreiseflugzeuge entwickelte chair-Sitzkonzept von Lufthansa Technik hat den für die Zulassung vorgeschriebenen Test mit einer Belastung von 16 g erfolgreich absolviert.

lufthansa-technik-chair-sitzkonzept

Das chair-Sitzkonzept von Lufthansa Technik. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Das chair-System von Lufthansa Technik bietet ein Grundgerüst, mit dem Sitze für VIP-Flugzeuge und Business Jets genau nach Kundenwunsch gestaltet werden können. Dabei können Abmessungen, Polsterung und Design angepasst werden, ohne dass der Sitz eine erneute Zertifizierung benötigt. Die Zulassung des Systems nach den Vorschriften der Europäischen Technischen Standardzulassung erwartet Lufthansa Technik in den kommenden Monaten. Nach den bereits erfolgten Tests mit einer Belastung des 9-fachen der Erdbeschleunigung konnten nun die Versuche mit 16 g abgeschlossen werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter

Lufthansa Technik Erste automatisierte Wärmetauscher-Dampfreinigungsanlage

25.09.2018 - Lufthansa Technik hat die weltweit erste automatisierte Dampfreinigungsanlage für Triebwerks-Wärmetauscher in Betrieb genommen. … weiter

Firmenkontaktmesse der Uni Stuttgart StepIN bringt Unternehmen und Studenten zusammen

19.09.2018 - Von Airbus bis Safran: Auf der Firmenkontaktmesse StepIN der Fachschaft Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart präsentieren sich Ende November namhafte Arbeitgeber. … weiter

Mit Kohlendioxid-Trockeneis Lufthansa Technik entwickelt neue Triebwerkswäsche

13.07.2018 - Mithilfe von CO2-Trockeneispellets will Lufthansa Technik künftig Triebwerke schneller und auch bei sehr kalten Außentemperaturen reinigen. … weiter

Lufthansa Technik und Oerlikon Zusammenarbeit beim 3D-Druck für die Instandhaltung

11.07.2018 - Oerlikon AM und Lufthansa Technik wollen gemeinsam Prozesse und Standards der additiven Fertigung für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen entwickeln. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen