27.09.2017
FLUG REVUE

Start des TestbetriebsVolocopter fliegt erstmals in Dubai

Das autonome, elektrische Lufttaxi aus Deutschland hat kürzlich seinen Erstflug im Emirat erfolgreich absolviert. Allerdings noch unbemannt.

Volocopter VC200 Erstflug Dubai 25. September 2017

Der autonome Volocopter 2X wird in Dubai fünf Jahre lang getestet. Foto und Copyright: Screenshot Volocopter-Video  

 

Der elektrisch angetriebene Multikopter mit 18 Rotoren der Firma Volocopter aus Bruchsal begann am Montag den Testbetrieb in Dubai. Es war der erste Flug des autonomen Lufttaxis in urbanem Gebiet. Der Zweisitzer war zunächst unbemannt in der Luft. Der Erstflug im Emirat dauerte acht Minuten, wie Medien berichten.

"Das autonome Lufttaxi hat viele einzigartige Eigenschaften, darunter Top-Sicherheits-Standards, mehrfache Redundanzen bei allen kritischen Komponenten wie Propeller, Motoren, Energiequelle, Elektronik und Flugkontrolle. Zudem ist es mit optionalen Not-Fallschirmen, neun unabhängigen Batteriesystemen und einem Batterie-Schnellladesystem ausgestattet, mit dem der Prototyp innerhalb von zwei Stunden aufgeladen ist - eine Dauer, die in der Produktionsversion noch deutlich verkürzt wird", sagte Mattar Al Tayer, Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der RTA. Aktuell kann der Volocopter nach Angaben des deutschen Herstellers 27 Minuten bei einer Reisegeschwindigkeit von 50 km/h in der Luft bleiben.

Im Juni hatte die Roads and Transport Authority (RTA), die staatliche Verkehrsbehörde Dubais, mit Volocopter eine Vereinbarung über den regulären Testbetrieb autonomer Lufttaxis in dem Emirat geschlossen. Das Projekt ist auf fünf Jahre angelegt. Bis 2030 will Dubai ein Viertel des Personenverkehrs mit Hilfe autonomer Verkehrsmittel abwickeln. „Wir sehen Dubai als Vorreiter für einen riesigen entstehenden Markt“, so Alexander Zosel, Mitgründer von Volocopter.

Dem deutschen Unternehmen gelang 2011 der erste bemannte Flug mit einem elektrischen Multikopter. Die Weiterentwicklung, der Volocopter VC200, erhielt im März 2016 die vorläufige Verkehrszulassung als Ultraleicht-Luftfahrtgerät. Einen Monat später erfolgte der erste bemannte Flug. Volocopter will nach eigenen Angaben Fliegen für jedermann ermöglichen.

Mehr zum Thema:
Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Anteilsübernahme durch Grönland SAS und Dänemark ziehen sich bei Air Greenland zurück

13.09.2018 - Grönland will die Anteile von SAS und dem dänischen Staat erwerben und damit die Kontrolle über Air Greenland vollständig übernehmen. … weiter

Erster türkischer Zivilhubschrauber TAI T625 hebt zum Erstflug ab

06.09.2018 - Turkish Aerospace hat Donnerstagfrüh seinen ersten voll eigenentwickelten Hubschrauber in die Luft gebracht. Der Sechstonner soll ab 2021 in Serie gehen. … weiter

Massachusetts Institute of Technology Flugzeug-Enteisung mit Sonnenlicht

05.09.2018 - Forscher des renommierten MIT im US-amerikanischen Cambridge arbeiten an einer verblüffend einfachen und umweltfreundlichen Möglichkeit, um Eisbildung an Flugzeugen zu verhindern. … weiter

Hubschrauberausbildungszentrum Bückeburg Erste Marinepiloten auf NH90 geschult

04.09.2018 - Am Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum in Bückeburg haben erstmals Offiziere der Marine die Musterberechtigung zum Fliegen des Mehrzweckhubschraubers NH90 erhalten. … weiter

Pleiten, Pech und Pannen Top 10: Die spektakulärsten Flugzeuge, die nie flogen

03.09.2018 - Senkrechtstarter, Stealth-Jäger, Mach 3 schnelle Jäger: Die Luftfahrtgeschichte ist voll von interessanten, aber erfolglosen Flugzeugprojekten, die trotz fortgeschrittener Entwicklung nie aus eigener … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N