in Kooperation mit

Triebwerk der Bell 505 Jet Ranger X

Arrius 2R erhält EASA-Musterzulassung

Das Arrius 2R von Turbomeca, das den einmotorigen Hubschrauber Bell 505 Jet Ranger X antreibt, ist von der EASA zugelassen worden.

Das Hubschrauber-Triebwerk Arrius 2R hat seine Musterzulassung von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) erhalten. Das Triebwerk des französischen Herstellers Turbomeca kommt im einmotorigen Helikopter Bell 505 Jet Ranger X zum Einsatz.

Das Arrius 2R wurde auf der Paris Air Show 2013 vorgestellt und hat seitdem einen straffen Entwicklungszeitplan durchlaufen. Der Erstlauf am Boden fand am 29. April im südfranzösischen Bordes statt. Die Flugtests begannen am 10. November 2014 mit dem Erstflug der Bell 505 in Kanada. Im August 2015 lieferte Turbomeca das erste Serientriebwerk an das neue Werk von Bell Helicopter in Lafayette, Louisiana.

Das Arrius 2R besitzt eine Startleistung von 376 Kilowatt und verfügt über eine zweikanalige digitale Triebwerksregelung (Full Authority Digital Engine Control, FADEC). Es ist das erste Turbomeca-Triebwerk, das bei einem Modell des US-Herstellers Bell Helicopter eingesetzt wird.

Mit der 505 Jet Ranger X will Bell wieder in den Markt der fünsitzigen leichten einmotorigen Hubschrauber einsteigen.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Triebwerke Neuer Turboprop von General Eectric Catalyst fordert Platzhirsch PT6 heraus

Erstmals seit 30 Jahren wird bei General Electric wieder ein...

Mehr zum Thema Bell
Flugzeuge
Flugzeuge
Helikopter
Flugzeuge