11.01.2019
FLUG REVUE

MTU Aero Engines Polska1000. Niederdruckturbine für A320neo

Die polnische Niederlassung der MTU Aero Engines hat Ende 2018 die 1000. Niederdruckturbine für den Getriebefan (GTF) PW1100G-JM fertiggestellt und an Pratt & Whitney ausgeliefert, teilte MTU heute mit.

MTU Aero Engines Polska 1000. Niederdruckturbine GTF A320neo

Am polnischen Standort Rzeszów ist die 1000. Niederdruckturbine für Pratt & Whitneys GTF-Triebwerk PW1100G-JM gefertigt worden. Foto und Copyright: MTU Aero Engines  

 

Das GTF-Triebwerk ist in mehreren Versionen erhältlich und ein Gemeinschaftsprojekt von Pratt & Whitney, MTU Aero Engines und Japanese Aero Engines Corporation. Das PW1100G-JM treibt den Airbus A320neo an. Am 20. Januar 2016 wurde der erste A320neo mit dem GTF-Triebwerk an den Erstkunden Lufthansa übergeben.

Seit 2015 werden die schnelllaufenden Niederdrucktubinen bei der MTU Aero Engines Polska im südpolnischen Rzeszów gefertigt. Dazu zählt auch die Entwicklung und Fertigung der Turbinenkomponenten und der Schaufeln. Diese kommen neben der Verwendung in Pratt & Whitneys GTF-Familie auch in Triebwerken für den Airbus A320 und A380, der Boeing 787 und der Boeing 777X sowie in Geschäftsreiseflugzeugen von Cessna und Gulfstream zum Einsatz.

Die polnische Tochtergesellschaft der MTU Aero Engines, gegründet 2009, beschäftigt zur Zeit über 850 Mitarbeiter. Eine Vergrößerung ist geplant, bis Ende 2019 soll die bestehende Betriebsfläche um 11.400 Quadratmeter erweitert werden. Die neue Fläche soll sowohl für additive Fertigung (3D-Druck) genutzt werden, als auch für die steigende Produktionsmenge von Komponenten und die Montage zur Verfügung stehen. Die Gesamtfläche nach der Vergrößerung soll 38.500 Quadratmeter betragen. Bereits 2015 hatte sich der Standort um 10.000 Quadratmeter vergrößert. Die Aufgabenschwerpunkte liegen bei Entwicklungs- und Fertigungsaktivitäten, bei der Produktion von Komponenten, der Modulmontage und der Teilereparatur.

Auch die vorderen vier Stufen des Hochdruckverdichters für das GTF werden von der MTU Aero Engines gefertigt. Das Unternehmen ist mit 18 Prozent am Progeamm beteiligt.



Weitere interessante Inhalte
Kommt die A220-500? Airbus greift CS500-Idee "wahrscheinlich" auf

18.01.2019 - Das A220-Programm endet derzeit bei 160 Sitzen im A220-300 - wer mehr Flugzeug braucht, muss zur A320 greifen. Airbus hält sich jedoch nicht nur die Option auf eine Verlängerung der A220 offen, … weiter

Lufthana Technik setzt Roboter ein Erstmals vollautomatisches Prüfen der Cockpit-Bedieneinheit möglich

18.01.2019 - Die Lufthansa Technik hat den weltweit ersten Roboter für vollautomatisierte Tests von Cockpit-Bedieneinheiten entwickelt. Das Verfahren befindet zur Zeit in der Integrationsphase. … weiter

Acropolis Aviation baut sein Angebot aus Erste ACJ320neo übergeben

17.01.2019 - Der britische VVIP-Charteranbieter Acropolis Aviation hat am Airbus-Hauptsitz im französischen Toulouse den weltweit ersten Airbus ACJ320neo übernommen. … weiter

Erweiterte Einsatzmöglichkeiten Airbus A220 erhält ETOPS-Zulassung

14.01.2019 - Die A220 hat von der kanadischen Zivilluftfahrtbehörde die Zulassung für 180 Minuten ETOPS erhalten. Damit können Strecken direkt und ohne Einschränkung über Wasser und abgelegene Regionen bedient … weiter

Fast die Hälfte aller Flugzeuge für Emirates Airbus A380: alle Nutzer im Überblick

11.01.2019 - Das größte Passagierflugzeug der Welt tut sich schwer. Nur 321 Bestellungen konnte Airbus bislang für seine A380 verbuchen. Davon waren zum Jahresende 2018 234 Maschinen ausgeliefert. Unterdessen … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit