28.02.2018
FLUG REVUE

Hochgeschwindigkeitsdemonstrator von Airbus HelicoptersAneto soll Racer antreiben

Airbus Helicopters hat sich für Aneto von Safran als Antrieb für den Hochgeschwindigkeitshelikopter Racer entschieden.

Airbus Racer

Der Hochgeschwindigkeitsdemonstrator „Racer“. Foto und Copyright: PAD.  

 

Der Demonstrator Racer (Rapid and Cost-Efficient Rotorcraft) soll von zwei Aneto-1X-Triebwerken von Safran Helicopter Engines angetrieben werden. Das teilte der französische Hersteller am Dienstag im Rahmen der Heli-Expo in Las Vegas mit.

Airbus Helicopters hatte den Racer im Juni 2017 auf der Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget vorgestellt. Der Hubschrauber ist für eine Reisegeschwindigkeit von 400 km/h ausgelegt. Finanziell gefördert wird die Entwicklung durch das EU-Forschungsprogramm Clean Sky 2. Noch in Paris hatte Airbus Helicopters angekündigt, dass als Antrieb zwei RTM322 (unter anderem NH90) zum Einsatz kämen.

Aneto Safran Helicopter Engines 2017

Das Aneto ist das leistungsstärkste Triebwerk von Safran Helicopter Engines (Foto: Safran).  

 

Nun kommt stattdessen das Aneto-1X zum Zug. Nach dem Aneto-1K ist es das zweite Mitglied der im Oktober 2017 vorgestellten neuen Aneto-Triebwerksfamilie von Safran Helicopter Engines. Es soll in der Klasse von 2500 Wellen-PS angesiedelt sein und 25 Prozent mehr Leistung liefern als bestehende Antriebe desselben Volumens. Das soll vor allem für anspruchsvolle Missionen (beispielsweise Offshore-Transporte, Search and Rescue, Löschflüge, Militärtransporte) sowie unter "hohen und heißen" Bedingungen Vorteile bringen.

Im Racer soll erstmals der von Safran entwickelte "Power Pack Eco Mode" im Flug erprobt werden, eine Art Start-Stopp-Automatik. Im Reiseflug soll so ein Triebwerk im Leerlauf "pausiert" werden, was rund 15 Prozent Treibstoff einsparen und die Reichweite erhöhen soll. Mithilfe eines Elektromotor, der von Safran Electrical & Power entwickelt wurde, kann das Triebwerk schnell und automatisch auf volle Leistung hochgefahren werden.



Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

80 Monate nach Plan Letzter Tiger für das Heer abgenommen

02.08.2018 - Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat bei Airbus Helicopters Donauwörth den letzten von insgesamt 68 Unterstützungshubschraubern des Typs Tiger für die … weiter

Airbus Helicopters Luxemburg kauft zwei H145M

27.07.2018 - Die Regierung des Großherzogtums Luxemburg hat zwei Mehrzweck-Hubschrauber vom Typ H145M für Einsätze im Bereich Verteidigung und Sicherheit bestellt. … weiter

Bodenerprobung in Frankreich Safran testet hybrid-elektrischen Antrieb

20.07.2018 - Der französische Luftfahrtkonzern Safran entwickelt derzeit einen verteilten hybrid-elektrischen Antrieb für Luftfahrzeuge. Nun wurde der Demonstrator erstmals angelassen. … weiter

HCare Smart Wartungsvertrag zwischen Airbus und japanischer Küstenwache

17.07.2018 - Airbus Helicopters und die japanische Küstenwache haben einen Wartungsvertrag für die Hubschrauberflotte Airbus Helicopters H225 der Japaner unterzeichnet. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf