04.05.2015
FLUG REVUE

Fast 4000 Triebwerke in der RegionCFM feiert 30 Jahre in China

Vor 30 Jahren übernahmen Air China Southwest und China Eastern Yunnan ihre ersten Boeing 737, die mit dem CFM56-3 von CFM International ausgestattet waren. Heute stellt China für das Gemeinschaftsunternehmen aus GE Aviation und Snecma eine der wichtigsten Regionen dar.

CFM56-5B Fertigung

CFM56-5B Fertigung. Foto und Copyright: CFM International  

 

Bis heute haben mehr als 50 Airlines aus China rund 3900 Triebwerke der CFM56- und LEAP-Familien für 1950 Flugzeuge von Airbus, Boeing und COMAC bestellt. Gleichzeitig liefern chinesische Unternehmen Teile für den CFM56-Antrieb. Im vergangenen Jahr betrug das Volumen mehr als 500 Millionen Dollar. Gleichzeitig hat das CFM-Ausbildungszentrum Aero Engine Maintenance Training Center (AEMTC) in Guanghan City seit der Eröffnung 1996 insgesamt fast 12000 Personen ausgebildet. Weltweit hat die CFM56-Flotte mehr als 740 Millionen Flugstunden an fast 11900 Flugzeugen absolviert.



Weitere interessante Inhalte
Fast 3000 Triebwerksbestellungen bis Oktober Rekordproduktion bei CFM International

15.11.2017 - Der amerikanisch-französische Hersteller will bis Ende des Jahres seine geplante Produktionsrate von bis zu 1900 Triebwerken erreichen. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter

Benefiz-Album von easyJet Einschlafen mit dem Sound von Triebwerken

15.08.2017 - Mit "Jet Sounds" veröffentlicht die britische Niedrigpreis-Airline sowohl eine Single als auch ein ganzes Album nur mit Triebwerksgeräuschen. Das soll beim Einschlafen helfen. … weiter

EASA und FAA ETOPS-Zertifizierung für A320neo-Antriebe

21.06.2017 - Die beiden Triebwerksoptionen für den Airbus A320neo, das PW1100G-JM von Pratt & Whitney und das Leap-1A von CFM International, haben die ETOPS-180-Zulassung erhalten. … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA