15.04.2016
FLUG REVUE

Triebwerk für A320neoCFM liefert erste LEAP-1A-Serientriebwerke an Airbus

Wie CFM International erst jetzt bekannt gab verließen die ersten beiden LEAP-1A-Triebwerke aus der Serie am 2. April das Werk in Villaroche.

LEAP-1A erstes Serientriebwerk April 2016

Die Belegschaft in Villaroche feierte Anfang April 2016 die Fertigstellung des ersten LEAP-1A aus der Serie. Es ist für die A320neo bestimmt (Foto: CFM International).  

 

Laut Hersteller war man damit zwei Tage vor dem Terminplan, so dass bis Mitte des Jahres die erste Übergabe eines Airbus A320neo an eine Fluggesellschaft kein Problem sein sollte. Den Namen des ersten Empfängers will man erst später bekannt geben.

Nach Angaben von Allen Paxson, Executive Vice President von CFM, werden nicht weniger als sechs Fluggesellschaften das Triebwerk innerhalb von 100 Tagen in Dienst stellen. „aber wir sind bereit. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden an der Ausstattung und der Ausbildung und haben unsere Support-Infrastruktur seit mehreren Monaten einem Stresstest unterzogen. Wir erwarten, dass die Einführung des LEAP-1A so reibungslos geht wie nie zuvor.“

Kraftstoffersparnis von 15 Prozent

Das LEAP-1A steht bei Airbus A319neo, A320neo und A321neo in Konkurrenz zum Getriebefan von Pratt & Whitney. Es soll gegenüber dem CFM56 eine Kraftstoffersparnis von 15 Prozent bieten. Dafür sorgen laut CFM modernste Technologien, einschließlich 3-D-gewebte Kohlefaser-Fanblätter, einem dreidimensionalen aerodynamischen Designs der vierten Generation, TAPS-Brennkammer und Keramik-Matrix-Verbund-Verkleidungen in der Hochdruckturbine sowie Titanaluminid (Ti-Al) Schaufeln in der Niederdruckturbine.

Das LEAP-1A flog am 19. Mai 2015 zum ersten Mal am Airbus A320neo. Ein zweiter A320neo nahm die Tests im September des vergangenen Jahres auf. Im Februar hob dann die erste A321neo mit LEAP-Triebwerk ab. Bisher haben die drei Flugzeuge mehr als 285 Flüge und mehr als 1460 Flugstunden absolviert.



Weitere interessante Inhalte
Neues Zieldatum nach Aufsichtsratssitzung genannt BER soll nun im Oktober 2020 öffnen

15.12.2017 - Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup durfte nach der Aufsichtsratssitzung am Freitag wie angekündigt einen neuen Termin für die Eröffnung des BER nennen. … weiter

Aufhebungsvereinbarung Garvens geht in Köln/Bonn

15.12.2017 - Nach den Vorwürfen und Untersuchungen der letzten Wochen haben sich der Aufsichtsrat des Flughafen Köln/Bonn und der langjährige Geschäftsführer Michael Garvens auf eine Trennung zum 31. Dezember … weiter

Abkehr von der Gewerkschaftsächtung Ryanair will mit Piloten-Gewerkschaften verhandeln

15.12.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat erstmals schriftlich angekündigt, mit mehreren europäischen Pilotengewerkschaften verhandeln zu wollen. Grund seien die angedrohten Streiks im … weiter

MTU Aero Engines Neue Technologien für Getriebefans

15.12.2017 - Im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Clean Sky 2 optimiert MTU die Niederdruckturbine und den Hochdruckverdichter der Getriebefan-Familie von Pratt & Whitney weiter. Dafür werden zwei … weiter

BALPA Piloten: HIV darf Weg ins Cockpit nicht versperren

15.12.2017 - Die britische Zivilluftfahrtbehörde CAA hat einem HIV-positiven Flugschüler die Ausbildung zum Verkehrspiloten bei easyJet versagt. Dagegen regt sich Widerstand. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen