02.11.2017
FLUG REVUE

Bestseller-TriebwerkCFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt.

CFM International, ein Gemeinschaftsunternehmen von Safran und GE Aviation, hat mit seinem bisherigen Flaggschiff-Triebwerk CFM56 die Marke von 500 Millionen Zyklen geknackt. Ein Zyklus umfasst das Anlassen des Triebwerks, Start und Landung sowie Ausschalten. Die CFM56-Flotte habe beinahe 900 Millionen Flugstunden absolviert, seit das erste Flugzeug, eine Douglas DC-8-71, im April 1982 in Dienst ging. Das teilte CFM am Dienstag mit.

Aktuell sind nach Angaben von CFM International mehr als 24.000 CFM56-Triebwerke im kommerziellen und militärischen Dienst. Insgesamt hat das französisch-amerikanische Joint Venture bislang mehr als 31.000 Triebwerke ausgeliefert. Das CFM56-5B, eine von zwei Triebwerksoptionen der A320ceo-Familie von Airbus, hat mehr als 100 Millionen Zyklen und 180 Millionen Flugstunden seit 1996 absolviert. Das CFM56-7B, das exklusiv die Boeing 737NG antreibt, liegt bei mehr als 170 Millionen Zyklen und 300 Millionen Flugstunden seit 1998.

"Auch wenn unsere Gründungsväter darauf vertrauten, dass das Programm ein Erfolg werden würde, glaube ich nicht, dass sie sich erträumt haben, was wir schließlich mit diesem Produkt erreichen", sagte Gaël Méheust, President und CEO von CFM International. Auch wenn das Nachfolgetriebwerk LEAP 2016 in Dienst ging, liegen für das CFM56 noch immer knapp 1900 Bestellungen vor. Bis 2045 will CFM noch Ersatzteile für seinen Bestseller produzieren.

Neben der A320-Familie und den verschiedenen Versionen der Boeing 737 (-300 bis -900) treiben CFM56 auch A340-200/-300 sowie den Militärtanker Boeing KC-135R an.



Weitere interessante Inhalte
Passagierin stirbt durch Trümmerwirkung Southwest-Notlandung nach CFM56-Versagen

18.04.2018 - Eine Boeing 737-700 von Southwest Airlines musste am Montag in Philadelphia notlanden, nachdem eines ihrer Triebwerke nach dem Verlust einer Fanschaufel schwer beschädigt worden war. … weiter

Recaro Aircraft Seating Neuer Economy-Sitz und viele Aufträge

16.04.2018 - SpiceJet, WOW Air, China Southern: Auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg hat der Hersteller aus Schwäbisch Hall zahlreiche Sitze für verschiedene Klassen verkauft. … weiter

Copilotin meldet Mißbrauch nach Betäubung durch KO-Tropfen Alaska Airlines kündigt Schulungen gegen sexuelle Belästigung an

09.04.2018 - Nach einem schweren Mißbrauchsfall in seiner Airline will Alaska-Chef Brad Tilden alle Mitarbeiter besser schulen, um jegliche Wiederholung zu verhindern und schnelle Verfolgung zu ermöglichen. … weiter

Weltgrößter Betreiber der 737-800 Ryanair übernimmt 500. Boeing 737-800

27.03.2018 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat in Seattle ihre 500. Boeing 737-800 übernommen. Sie ist der größte Betreiber dieser Version. … weiter

Beteiligung von 75 Prozent angestrebt Ryanair will LaudaMotion übernehmen

20.03.2018 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair strebt eine Übernahme von 75 Prozent der Anteile von LaudaMotion an. Diese neue österreichische Fluggesellschaft hatte Niki Lauda nach der … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All