26.05.2015
FLUG REVUE

Jubiläum in LudwigsfeldeCSC setzt 4000. Triebwerk instand

Das Customer Service Center Europe (CSC) von Pratt & Whitney Canada und die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg haben ihr 4000. Triebwerk des kanadischen Hersteller instandgesetzt.

pratt-whitney-canada-pw305-mtu-ludwigsfelde

In Ludwigsfelde wird unter anderem das PW305A von Pratt & Whitney Canada instandgesetzt. Foto und Copyright: MTU Aero Engines  

 

Bei dem Jubiläumstriebwerk handelte es sich um ein PW305A von Pratt & Whitney Canada des deutschen Unternehmens Aero-Dienst. Das Customer Service Center Europe (CSC) ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Pratt & Whitney Canada und der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg, das in Ludwigsfelde bei Berlin beheimatet ist. Das CSC betreut die Triebwerke PT6A, PW200, PW300 und PW500. Das CSC ist außerdem für die Marketing- und Vertriebsaktivitäten für P&WC-Antriebe sowie für die Kundenbetreuung in Europa, Afrika sowie im Nahen und Mittleren Osten verantwortlich.

MTU Aero Engines ist seit 1985 mit einem Anteil von 25 Prozent Kooperationspartner von Pratt & Whitney Canada beim PW300. Die MTU ist zuständig für die Entwicklung und Fertigung der Niederdruckturbine. Das PW300 treibt verschiedene mittelgroße Business- und Regionaljets an, darunter den Learjet 60. Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg kümmert sich seit 2001 um die Instandhaltung dieses Triebwerks.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Getriebefan aus Bayern Montage des A320neo-Antriebs bei MTU

17.10.2017 - Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat in München eine Montagelinie für den A320neo-Getriebefan aufgebaut – mit einigen technologischen Schmankerln. … weiter

Rahmenvertrag mit Bundeswehr MTU betreut TP400-D6-Triebwerke des A400M

11.10.2017 - MTU Aero Engines betreut in den nächsten fünf Jahren alle TP400-D6 Antriebe der deutschen Airbus-Militärtransporter A400M. … weiter

Rolls-Royce, P&WC & Co. Triebwerke für Business Jets: Kleine Kraftpakete

18.06.2017 - Vor allem in der Top-Klasse der Geschäftsreiseflugzeuge dominierten jahrelang Turbofan-Triebwerke von Rolls-Royce. Mit neuen Technologien erobern nun auch andere Hersteller den lukrativen Markt. … weiter

VIP-Interview Michael Schreyögg (MTU): „Wir brauchen militärische Technologieförderung“

09.05.2017 - Der Maschinenbau-Ingenieur Michael Schreyögg ist seit Juli 2013 als Vorstandsmitglied der MTU zuständig für die zivilen und militärischen Triebwerksprogramme sowie die Vermarktung und den Vertrieb der … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF