21.01.2015
FLUG REVUE

Komponentenfertigung in der TürkeiEJ200 für türkischen Jäger

Sollte das Eurofighter-Triebwerk Eurojet EJ200 im türkischen TFX-Jäger zum Einsatz kommen könnten Komponenten bei ASELSAN in der Türkei gefertigt werden. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde nun in Ankara unterzeichnet.

1-Fightertriebwerke-EJ200 (jpg)

Das EJ200 treibt den Eurofighter an. Foto: © Eurojet  

 

Als Nachfolger der F-16 und Ergänzung zur F-35 will die türkische Luftfahrtindustrie ein neues Kampfflugzeug der fünften Generation entwickeln. Federführend beim zweistrahligen TFX ist Turkish Aerospace Industries (TAI). Als Antrieb eignet sich neben Triebwerken von GE Aviation und Pratt & Whiteny auch das EJ200 von Eurojet, das auch den Eurofighter antreibt. In diesem Rahmen haben das Eurojet-Konsortium aus Avio Aero, ITP, MTU Aero Engines und Rolls-Royce eine Absichtserklärung mit dem türkischen Rüstungsunternehmen ASELSAN über die Zusammenarbeit bei EJ200 unterschrieben. Die Kooperation bezieht sich laut Eurojet auf die Triebwerksregelung und -überwachung sowie Software-Projekte und soll zudem weitere Möglichkeiten auf dem globalen Markt erschließen. Seit 2003 hat Eurojet mehr als 1000 EJ200 ausgeliefert, die mehr als 500000 Flugstunden absolviert haben.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Eurofighter-Verkauf nach Österreich Airbus zahlt 81 Millionen Euro Bußgeld

09.02.2018 - Es gab „keine Nachweise für Bestechungszahlungen“, aber wegen „fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzungen“ beim Verkauf von Eurofightern an Österreich wurde ein Bußgeldbescheid über 81,25 Millionen … weiter

Weltwirtschaftsforum Schweiz und Österreich sichern Luftraum um Davos

24.01.2018 - Während des Weltwirtschaftsforums in Davos ist auch das Österreichische Bundeswehr wieder verstärkt aktiv. Insgesamt sorgen 22 Luftfahrzeuge, darunter zwölf Flächenflugzeuge und zehn Hubschrauber, für … weiter

Konfiguration P1Eb FW Neuester Eurofighter-Standard an Spanien geliefert

23.01.2018 - Das Airbus-Werk in Getafe hat den spanischen Luftstreitkräften die ersten beiden Eurofighter in der neuesten Konfiguration mit verbesserten Luft-Boden-Fähigkeiten übergeben. … weiter

Luft-Boden-Fähigkeit für den Eurofighter Luftwaffe übernimmt GBU-48-Bombe

19.12.2017 - Am Montag wurde beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „B“ in Nörvenich die laser- und GPS-gesteuerte Guided Bomb Unit 48 (GBU-48) symbolisch an die Luftwaffe übergeben. … weiter

Unterzeichnung in Doha Katar bestellt Eurofighter

11.12.2017 - Katar hat am Sonntag den erwarteten Vertrag über die Beschaffung von 24 Eurofighter Typhoon mit BAE Systems unterzeichnet. Die Lieferungen sollen 2022 beginnen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert