21.01.2015
FLUG REVUE

Komponentenfertigung in der TürkeiEJ200 für türkischen Jäger

Sollte das Eurofighter-Triebwerk Eurojet EJ200 im türkischen TFX-Jäger zum Einsatz kommen könnten Komponenten bei ASELSAN in der Türkei gefertigt werden. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde nun in Ankara unterzeichnet.

1-Fightertriebwerke-EJ200 (jpg)

Das EJ200 treibt den Eurofighter an. Foto: © Eurojet  

 

Als Nachfolger der F-16 und Ergänzung zur F-35 will die türkische Luftfahrtindustrie ein neues Kampfflugzeug der fünften Generation entwickeln. Federführend beim zweistrahligen TFX ist Turkish Aerospace Industries (TAI). Als Antrieb eignet sich neben Triebwerken von GE Aviation und Pratt & Whiteny auch das EJ200 von Eurojet, das auch den Eurofighter antreibt. In diesem Rahmen haben das Eurojet-Konsortium aus Avio Aero, ITP, MTU Aero Engines und Rolls-Royce eine Absichtserklärung mit dem türkischen Rüstungsunternehmen ASELSAN über die Zusammenarbeit bei EJ200 unterschrieben. Die Kooperation bezieht sich laut Eurojet auf die Triebwerksregelung und -überwachung sowie Software-Projekte und soll zudem weitere Möglichkeiten auf dem globalen Markt erschließen. Seit 2003 hat Eurojet mehr als 1000 EJ200 ausgeliefert, die mehr als 500000 Flugstunden absolviert haben.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
P3E-Verbesserungspaket Brimstone-Testserie mit dem Eurofighter abgeschlossen

09.11.2017 - BAE Systems hat eine Serie von Schüssen des Luft-Boden-Flugkörpers MBDA Brimstone von einem Eurofighter Typhoon abgeschlossen. Tests der bei RAF folgen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA