25.09.2018
FLUG REVUE

Lufthansa TechnikErste automatisierte Wärmetauscher-Dampfreinigungsanlage

Lufthansa Technik hat die weltweit erste automatisierte Dampfreinigungsanlage für Triebwerks-Wärmetauscher in Betrieb genommen.

Lufthansa Technik - Erste Dampfreinigungsanlage für Triebwerks-Wärmetauscher

Die neue Dampfreinigungsanlage für Triebwerks-Wärmetauscher der Lufthansa Technik spart pro Reinigung etwa 15 Stunden Arbeit ein. Mit der Eigenentwicklung kann das Bauteil vollautomatisch gesäubert werden. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Die selbstentwickelte Reinigungsanlage kommt laut Aussage des Unternehmens ohne den bisher üblichen Zusatz chemischer Reinigungsmittel aus und kann Wärmetauscher aller gängigen Triebwerksmuster voll automatisch reinigen. Dabei kann die Anlage individuell auf jeden Wärmetauscher und den jeweiligen Verschmutzungsgrad eingestellt werden.

Eine Reinigung dauert mit dem neuen Gerät etwa eine Stunde, während bei bisherigen manuellen Reinigungsverfahren mit durchschnittlich 16 Stunden pro Waschung zu rechnen war, betont Lufthansa Technik. Die Dampfreinigungsanlage zeichnet sich durch ihre Effizienz aus, ebenso schont sie Ressourcen und die Umwelt. Auch starke Verschmutzen können laut LHT beseitigt und somit die Leistungsfähigkeit des Bauteils wieder hergestellt werden.

Das Gerät wird an den "Digital Shop Floor" angeschlossen. Dadurch kann bereits vom Arbeitsplatz aus erkannt werden, wann der Tauscher fertig gereinigt und wieder einbaubereit ist. „Mit der neuen Anlage stellt Lufthansa Technik nicht nur seine Innovationskraft unter Beweis, sondern setzt auch einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur digital vernetzten Triebwerksinstandhaltung von morgen", so Projektleiterin Anna Balka.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Astrid Kuzia


Weitere interessante Inhalte
Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter

Firmenkontaktmesse der Uni Stuttgart StepIN bringt Unternehmen und Studenten zusammen

19.09.2018 - Von Airbus bis Safran: Auf der Firmenkontaktmesse StepIN der Fachschaft Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart präsentieren sich Ende November namhafte Arbeitgeber. … weiter

Mit Kohlendioxid-Trockeneis Lufthansa Technik entwickelt neue Triebwerkswäsche

13.07.2018 - Mithilfe von CO2-Trockeneispellets will Lufthansa Technik künftig Triebwerke schneller und auch bei sehr kalten Außentemperaturen reinigen. … weiter

Lufthansa Technik und Oerlikon Zusammenarbeit beim 3D-Druck für die Instandhaltung

11.07.2018 - Oerlikon AM und Lufthansa Technik wollen gemeinsam Prozesse und Standards der additiven Fertigung für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen entwickeln. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner