16.06.2017
FLUG REVUE

Neuer Rolls-Royce-Antrieb für Airbus A330neoErste Trent 7000 sind auf dem Weg nach Toulouse

Der britische Hersteller Rolls-Royce hat die ersten Trent-7000-Triebwerke für die A330neo fertiggestellt und verschickt.

Rolls-Royce Trent 7000

Die ersten Trent 7000 für den Airbus A330neo haben die Produktion in Derby verlassen. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Die Trent 7000 haben die Produktion in Derby, Großbritannien verlassen, wie Rolls-Royce am Freitag mitteilte. Bei Safran in Toulouse werden nun die Gondeln angepasst und die Integration beendet, bevor die Triebwerke am ersten Airbus A330neo montiert werden.

Das Trent 7000 kombiniert nach Angaben von Rolls-Royce Erfahrungen mit dem Vorgängerantrieb Trent 700 (A330) mit der Architektur des Trent 1000 TEN (Boeing 787) sowie neuen Technologien aus dem Trent XWB (A350).

Das Trent 7000 liefert einen Schub zwischen 302 und 320 Kilonewton. Es soll zehn Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als das Trent 700 und um 6 Dezibel leiser sein. Es hat ein Nebenstromverhältnis von 10:1, laut Rolls-Royce der höchsten Werte bei Trent-Triebwerken.



Weitere interessante Inhalte
Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Neue A330-Generation Die nächste neo

11.12.2017 - Mit einem problemlosen Erstflug in Toulouse begann die A330neo Mitte Oktober 2017 ihr Erprobungs- und Zulassungsprogramm. Mitte 2018 soll TAP das erste Kundenflugzeug der neuen A330-Generation … weiter

Airbus A330-800 in der Endmontage

29.11.2017 - Die Endmontage der A330-800, des jüngsten Mitglieds der A330neo-Familie hat begonnen. Der Erstflug ist für Mitte 2018 geplant. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen