10.12.2014
FLUG REVUE

Triebwerksummantelung aus ÖsterreichFACC startet Serienfertigung für PW800-Verkleidung

Die FACC AG beginnt mit der Serienproduktion der Triebwerksummantelungen für die Antriebe PW814GA und PW815GA von Pratt & Whitney Canada.

Prat Whitney PW800

Neu von PWC: PW800. Das Triebwerk ist für die beiden neuen Gulfstream-Modelle G500 und G600 bestimmt. © Foto und Copyright: Pratt & Whitney Canada  

 

Das österreichische Unternehmen ist für die Entwicklung und Produktion der aus Verbundwerkstoffen bestehenden Triebwerksummantelung, der so genannten Bypass-Ducts, für die Business-Jet-Triebwerke PW814GA und PW815GA verantwortlich. Die Entwicklungsarbeit dauerte laut FACC zwei Jahre. Nun hat Pratt & Whitney Canada nach der Erprobung der Musterbauteile die Produktionsfreigabe erteilt. Die Fertigung erfolgt im Aerostructures-Werk von FACC in Ried, Oberösterreich. Über die gesamte Dauer des Programms rechnet FACC mit einem Auftragsvolumen von rund 150 Millionen Dollar. „Unser jahrelanger Aufbau von Fertigungs-Knowhow bringt uns in eine sehr wettbewerbsfähige Situation, um die hohen Kundenanforderungen hinsichtlich Festigkeit, Gewicht und Zuverlässigkeit optimal zu erfüllen. Dank innovativer Composite-Technologien erreichen wir die erforderliche Funktionalität mit weitaus weniger Komponenten. Wir benötigen weniger Nieten, Schrauben und Subkomponenten. Unnötige Schnittstellen werden vermieden und die Anzahl der Arbeitsschritte ist geringer. Daher bieten unsere integralen Composite-Konzepte auch eine kostengünstige Lösung“, sagte Günter Nelböck, Director Engine Programs von FACC. Die PW800-Triebwerke gehören zur PurePower-Familie von Pratt & Whitney und kommen an den Gulfstream-Mustern G500 und G600 zum Einsatz.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Rolls-Royce, P&WC & Co. Triebwerke für Business Jets: Kleine Kraftpakete

18.06.2017 - Vor allem in der Top-Klasse der Geschäftsreiseflugzeuge dominierten jahrelang Turbofan-Triebwerke von Rolls-Royce. Mit neuen Technologien erobern nun auch andere Hersteller den lukrativen Markt. … weiter

Mittlerer Transporter mit westlichen Zutaten Antonow kündigt Rollout der An-132D an

13.12.2016 - Der ukrainische Flugzeughersteller Antonow hat für den 20. Dezember das Rollout seines neuen Transporters An-132D angekündigt. … weiter

Leichtes Transportflugzeug von Antonow An-132 erhält PW150A-Turboprops

13.07.2016 - Der ukrainische Flugzeughersteller Antonow setzt beim künftigen Transporter An-132 auf Turboprop-Triebwerke von Pratt & Whitney Canada. … weiter

Antrieb der Bombardier CSeries EASA-Zulassung für PW1500G

20.05.2016 - Pratt & Whitneys Getriebefan für die Bombardier CSeries hat einen guten Monat vor der ersten Auslieferung an Swiss die Zertifizierung der europäischen Luftsicherheitsbehörde EASA erhalten. … weiter

Auftrag für Lufthansa Technik AERO Alzey InterSky verlängert Triewerksinstandhaltung

08.10.2015 - Die österreichische Fluglinie InterSky lässt die Triebwerke ihrer ATR 72 nun bis ins Jahr 2023 bei Lufthansa Technik AERO Alzey instand setzen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF