25.08.2016
FLUG REVUE

787-Flotte von ANAFlugausfälle wegen Triebwerksproblemen

Die japanische Fluggesellschaft ANA muss in den kommenden Wochen offenbar mehrere Flüge ihrer Dreamliner-Flotte streichen. Wie verschiedene Medien berichten, gibt es Probleme mit Korrosion in den Trent-1000-Triebwerken.

Feier_100-Jahre-Boeing-ana_787_9_960 (jpg)

Am 17. August übernahm ANA von Boeing ihren 50. Dreamliner. Foto und Copyright: Boeing  

 

Unter bestimmten Flugbedingungen habe sich nach Angaben von ANA im Innern der Trent 1000 Korrosion gebildet. ANA will die beschädigten Verdichterschaufeln in den Rolls-Royce-Antrieben ihrer Boeing 787 austauschen. Wegen der Inspektion fallen am Freitag zunächst neun Flüge aus, bis Ende September könnten noch 300 weitere gestrichen werden.

Im Februar sei es laut ANA auf einem Flug von Japan nach Malaysia aufgrund der Probleme mit den Verdichterschaufeln zu Vibrationen gekommen. Seitdem habe es auf zwei weiteren Flügen im März und August Zwischenfälle gegeben.

Die japanische Fluggesellschaft ist Erstkundin der Boeing 787 und mit mittlerweile 50 Flugzeugen die größte Betreiberin weltweit. Erst am 18. August hat Boeing ANA den 50. Dreamliner ausgeliefert. Alle ANA-Dreamliner werden von Rolls-Royce Trent 1000 angetrieben.

Neben dem Trent 1000 steht für die Boeing 787 auch das GEnx von GE Aviation zur Auswahl. Doch auch mit den Triebwerken des amerikanischen Herstellers gab es dieses Jahr schon Probleme. Im Januar gab es bei einem Dreamliner von Japan Airlines einen Triebwerksausfall, woraufhin die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA für amerikanische 787-Betreiber bis Oktober Änderungen an den GEnx anordnete.



Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Boeing nimmt am Flugprogramm teil

13.07.2018 - Auf der Farnborough International Airshow wird der US-Hersteller die Boeing 737 MAX 7 und die Boeing 787-8 Dreamliner im Flug zeigen. Ausgestellt werden Zivil- und Militärflugzeuge sowie Boeings … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

Möglicher Zweistrahler zwischen 737 und 787 Boeing sucht Triebwerkslieferanten für Projekt NMA

27.06.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing beendet am Mittwoch die Bewerbungsfrist für mögliche Triebwerkslieferanten einer neuen Flugzeugfamilie. Damit könnte der Hersteller sein Projetk "New Middle Market … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg