11.12.2017
FLUG REVUE

Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAXLufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an.

cfm-leap-1b-erste-an-boeing

Das erste CFM International LEAP-1B für die Flugversuche der Boeing 737 MAX. Foto und Copyright: CFM International  

 

Lufthansa Technik bereitet sich derzeit darauf vor, für die Triebwerke LEAP-1A (Airbus A320neo) und -1B (Boeing 737 MAX) von CFM International On-Wing- und MRO-Services (Maintenance, Repair, Overhaul - Wartung, Reparatur, Überholung) anzubieten. Das erste Triebwerk wird 2018 in Hamburg erwartet.

Neben dem Aufbau von entsprechenden Reparaturkapazitäten, Mitarbeiter-Schulungen und Investitionen in das notwendige Werkzeug wird sich Lufthansa Technik auch auf den Ausbau von mobilen Airline Support Teams (AST) fokussieren.

Lufthansa Technik will nach eigenen Angaben Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus des LEAP anbieten. Dazu gehören Triebwerksüberholung, Teilereparatur, On-Wing-Support und innovative Ingenieursdienstleistungen. Sukzessive würden dafür umfassende Kapazitäten aufgebaut.

"Einer der ersten Anbieter von LEAP-Services zu werden, ist ein weiterer Meilenstein in der langjährigen und intensiven Zusammenarbeit mit CFM International", so Bernhard Krüger-Sprengel, Vice President Engine Services bei Lufthansa Technik.

Das LEAP steht zumindest beim Airbus A320neo in Konkurrenz zum Getriebefan PW1100G-JM von Pratt & Whitney. Auch für dieses Triebwerk bietet Lufthansa Technik Services an. Zudem hat Lufthansa Technik mit MTU Aero Engines das gemeinsame Instandhaltungsunternehmen EME Aero für Getriebefan-Triebwerke in Polen gegründet.



Weitere interessante Inhalte
Indonesiens Marine findet entscheidenden Datenspeicher Lion Air: Stimmenrekorder geborgen

14.01.2019 - Die indonesische Marine hat am Montag den noch fehlenden Stimmenrekorder einer abgestürzten Boeing 737 MAX 8 von Lion Air geborgen. Das Gerät dürfte wichtige Hinweise auf die Unglücksursache geben, … weiter

Bordservice mit individueller Vergütung Frontier-Flugbegleiter erbitten Trinkgeld

10.01.2019 - Die amerikanische Fluggesellschaft Frontier Airlines hat individuelles Trinkgeld für ihre Flugbegleiter zugelassen. Beim Kauf von Getränken und Speisen erbittet die Crew nun einen extra Obulus. … weiter

Neues 737 Completion and Delivery Center in China Boeing liefert das erste Flugzeug aus Zhoushan

15.12.2018 - Boeing und der Joint-Venture-Partner COMAC feierten am Samstag die Lieferung des ersten Flugzeugs aus dem neuen 737 Completion and Delivery Center in Zhoushan. … weiter

A320-Simulatoren und Kabinentrainer Wizz Air öffnet neues Simulatorzentrum

29.11.2018 - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Wizz Air hat in Budapest ein neues Simulatorzentrum eingeweiht. Es dient dem Training der fliegenden Besatzungen und verfügt über zwei A320-Simulatoren und einen … weiter

Piloten hätten Flug sofort abbrechen sollen Indonesischer Zwischenbericht zum Lion-Air-Absturz

28.11.2018 - Die indonesische Untersuchungsbehörde "Komite Nasional Keselamatan Transportasi" (KNKT) hat am Mittwoch einen ersten Zwischenbericht zum Absturz einer Boeing 737 MAX 8 von Lion Air veröffentlicht. … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit