30.01.2018
FLUG REVUE

Lufthansa TechnikNeues Zentrum für Triebwerksbauteile in Hamburg eröffnet

Lufthansa Technik investiert in die Überholung von Triebwerksgehäusen und in eine Röntgenzentrale.

Lufthansa Technik Triebwerksüberholung Hamburg

Lufthansa Technik hat in Hamburg ein neues Zentrum zur Überholung von Triebwerksgehäusen und eine Röntgenzentrale eröffnet. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Die neue Röntgenzentrale in Hamburg mit zwei Anlagen kann nach Angaben von Lufthansa Technik Bauteile von der kleinsten Triebwerkschaufel bis zu künftigen Gehäusen mit einem Durchmesser von 3,5 Metern sowohl digital wie analog durchleuchten. Wiederkehrende Prüfanforderungen können gespeichert und künftig automatisiert durchgeführt werden. Ein zweiter Bauabschnitt sei für 2019 bereits in Planung und soll die Kapazität nochmals erweitern.

Lufthansa Technik hat rund sieben Millionen Euro in das neue "Center of Excellence" in Hamburg investiert. Das Instandhaltungsunternehmen will somit das Repertoire der betreuten Motorenmuster in der Triebwerksteile-Überholung deutlich ausbauen und neue Reparaturverfahren einführen. Die Durchlaufzeit kann auf drei Wochen verkürzt werden, so das Instandhaltungsunternehmen. Der Bereich rechnet in den kommenden drei Jahren mit einer Verdopplung der Einlastung auf diesem Produkt.

Vor kurzem hatte Lufthansa Technik bekanntgegeben, für die neuen Triebwerke LEAP-1A (Airbus A320neo) und -1B (Boeing 737 MAX) von CFM International On-Wing- und MRO-Services anzubieten. Damit ist Lufthansa Technik einer der ersten MRO-Anbieter, der Kunden weltweit bereits in der Frühphase ihres LEAP-Betriebs unterstützt. Die Überholung dieser Triebwerke wird am Standort Hamburg stattfinden. Parallel laufen in Hamburg die Vorbereitungen Dienstleistungen für weitere Motormuster aufzubauen.



Weitere interessante Inhalte
Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter

Lufthansa Technik Erste automatisierte Wärmetauscher-Dampfreinigungsanlage

25.09.2018 - Lufthansa Technik hat die weltweit erste automatisierte Dampfreinigungsanlage für Triebwerks-Wärmetauscher in Betrieb genommen. … weiter

Firmenkontaktmesse der Uni Stuttgart StepIN bringt Unternehmen und Studenten zusammen

19.09.2018 - Von Airbus bis Safran: Auf der Firmenkontaktmesse StepIN der Fachschaft Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart präsentieren sich Ende November namhafte Arbeitgeber. … weiter

Mit Kohlendioxid-Trockeneis Lufthansa Technik entwickelt neue Triebwerkswäsche

13.07.2018 - Mithilfe von CO2-Trockeneispellets will Lufthansa Technik künftig Triebwerke schneller und auch bei sehr kalten Außentemperaturen reinigen. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner