08.05.2014
FLUG REVUE

Cyclean-Einsatz bei US-AirlineLufthansa wäscht Hawaiian-Triebwerke

Die Lufthansa Technik AG hat die Triebwerkswäsche für Hawaiian Airlines an den amerikanischen Flughäfen Los Angeles (LAX) und San Francisco (SFO) übernommen.

lufthansa-technik-triebwerkswäsche

Die Triebwerkswäsche von Lufthansa Technik hilft, den Treibstoffverbrauch niedrig zu halten. Foto und Copyright: Lufthansa Technik/Schläger  

 

Im Rahmen des vor kurzem unterzeichneten Vertrages reinigt Lufthansa Technik die Rolls-Royce-Trent-700-Triebwerke der Airbus-A330-Flotte von Hawaiian Airlines jetzt regelmäßig mit ihrem Cyclean Engine Wash. Bei der Triebwerkswäsche werden speziell die Bläser- und Verdichterschaufeln von Verunreinigungen wie Sand, Schmutz, Staub und Pollen befreit. Die gereinigten Triebwerke verbrauchen daher bei gleicher Leistung weniger Kerosin und arbeiten thermisch effizienter. "Im Vordergrund stehen für uns und unsere Kunden die Leistungsfähigkeit der Triebwerke, der Umweltschutz aufgrund eines geringeren CO2-Ausstoßes und Kosteneinsparungen durch die längeren Einsatzzeiten der Triebwerke", sagt Oliver Winter, Manager Engine Life Cycle Services bei Lufthansa Technik. "Höhere Zuverlässigkeit und verbesserte Abgastemperaturwerte, weniger Verbrauch und die kurzen Durchlaufzeiten für die Wäschen sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren für den Cyclean® Engine Wash." Weltweit nutzen mehr als 30 Airline-Kunden die Triebwerkswäsche von Lufthansa Technik. Das System eignet sich für alle aktuellen Triebwerksmuster der großen Hersteller CFM International, GE Aviation, International Aero Engines, Pratt & Whitney und Rolls-Royce. Zurzeit betreibt Lufthansa Technik mehr als 30 Waschstationen in Nord- und Südamerika, Europa, dem Nahen Osten und Asien. Bisher wurden mehr als 9000 Triebwerkswäschen durchgeführt.



Weitere interessante Inhalte
Getriebefan-Triebwerke von Pratt & Whitney Hawaiian Airlines erhält A321neo

20.11.2017 - Airbus hat die erste A321neo mit Getriebefan-Triebwerken von Pratt & Whitney für einen US-Kunden ausgeliefert. Sie wurde zu Hawaiian Airlines nach Honolulu überführt. Der erste Linienflug mit der … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

Lufthansa Technik Ka-Breitbandinternet für Boeing 747-8

10.11.2017 - Lufthansa Technik stattet als weltweit erstes Unternehmen Boeing 747-8 mit der neuen Breitband-Internetlösung im Frequenzbereich des Ka-Bands aus. … weiter

Designvielfalt Lack und Folien für Flugzeuge

11.10.2017 - Ein kleines, aber höchst engagiertes Team sorgt bei Lufthansa Technik in Hamburg dafür, dass Flugzeuge nicht nur ordentlich beschriftet, sondern auch fantasievoll lackiert werden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA