28.04.2015
FLUG REVUE

Rückenwind im ersten QuartalMTU Aero Engines steigert Umsatz und Ergebnis

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte die MTU Aero Engines AG den Umsatz um 20 Prozent steigern. Das operative Ergebnis des deutschen Triebwerksunternehmens wuchs um zehn Prozent.

international-aero-engines-iae-v2500-instandsetzung-mtu

Das V2500 von IAE ist eines der wichtigsten Triebwerke im Portfolio der MTU Maintenance. Foto und Copyright: MTU Aero Engines  

 

Im ersten Quartal 2015 steigerte das in München beheimatete Unternehmen den Umsatz auf 1.099,5 Millionen Euro und das oeprative Ergebnis auf 97,7 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern betrug 68,2 Millionen Euro, 22 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Aufgrund des starken Dollarkurses konnte MTU Aero Engines den Umsatz in den Bereichen des zivilen Neugeschäfts (um 27 Prozent auf 635,5 Mio. Euro) und der zivilen Instandhaltung (um 26 Prozent auf 383,9 Mio. Euro) steigern. Wichtigstes Triebwerk war hier vor allem das V2500 von International Aero Engines. Im militärischen Sektor ging der Umsatz allerdings um 22 Prozent auf 91,2 Millionen Euro zurück.

Der Gesamtauftragsbestand betrug 12.681,1 Millionen Euro, was laut MTU einer Produktionsreichweite von rund drei Jahren entspricht. Für das Gesamtjahr 2015 rechnet die Firma weiterhin mit einem Umsatz von  4,4 Mrd. Euro (2014: 3.913,9 Mio. Euro ). Das operative Ergebnis (EBIT bereinigt, 2014: 382,7 Mio. Euro) wird bei rund 420 Mio.Euro erwartet, der Gewinn nach Steuern (2014: 253,3 Mio. Euro) bei etwa 285 Mio. Euro. Die Prognose basiert auf einem Wechselkurs von 1,20 Dollar je Euro.



Weitere interessante Inhalte
Getriebefan für Embraer E190-E2 Erste Serientriebwerke werden im Februar installiert

01.02.2018 - In der Embraer-Endmontage in São José dos Campos wird die erste E190-E2 auf die Indienststellung bei Widerøe vorbereitet. … weiter

A320-Einheitsflotte Germania bereitet Abschied von Boeing 737 vor

16.01.2018 - Die deutsche Airline ersetzt ihre Boeing 737-700 durch Airbus-Zweistrahler. Schon in den kommenden Monaten sollen die ersten 737 ausgemustert werden. … weiter

MTU Aero Engines Neue Technologien für Getriebefans

15.12.2017 - Im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Clean Sky 2 optimiert MTU die Niederdruckturbine und den Hochdruckverdichter der Getriebefan-Familie von Pratt & Whitney weiter. Dafür werden zwei … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

United Technologies erhöht die Lieferungen A320neo-Getriebefan: Lage entspannt sich

26.10.2017 - Die Lieferengpässe für Getriebefan-Triebwerke von Pratt & Whitney für die A320neo entspannen sich langsam. Dies sagte der Vorstandschef des PW-Mutterkonzerns United Technologies bei der Vorlage der … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert