12.12.2014
FLUG REVUE

Instandhaltung und Neugeschäft werden integriertMTU Aero Engines verkleinert Vorstand

Das deutsche Triebwerksunternehmen will die Bereiche der zivilen Instandhaltung und die Neufertigung für zivile Antriebe stärker integrieren. MTU Aero Engines reagiert damit auf den Trend in der Branche, in dem diese Segmente immer stärker zusammenwachsen.

mtu-maintenance-cf6-hannover

Instandsetzung des CF6-Triebwerks bei der MTU Maintenance Hannover. Foto und Copyright: MTU Aero Engines  

 

Gerade bei den neuen Triebwerksgenerationen versuchen die Hersteller vermehrt, bei den Verkäufen von neuen Antrieben die Instandhaltung miteinzuschließen. Auf diesen branchenweiten Trend will MTU Aero Engines nun reagieren, zumal der aktuelle Vorstand für die zivile Instandsetzung, Dr. Stefan Weingartner (53), die MTU auf eigenen Wunsch zum 31. März 2015 verlassen wird. Schon zu Beginn des kommenden Jahres soll die neue Struktur in Kraft treten, in der die Verantwortung für die Standorte der MTU Maintenance im Ressort Technik unter Leitung von Dr. Rainer Martens (53) fällt. Der Bereich Marketing und Sales der MTU Maintenance wird in das Vorstandsressort Programme unter Leitung von Michael Schreyögg (48) eingegliedert. Damit besteht der künftige Vorstand der MTU nur noch aus drei Mitgliedern.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

United Technologies erhöht die Lieferungen A320neo-Getriebefan: Lage entspannt sich

26.10.2017 - Die Lieferengpässe für Getriebefan-Triebwerke von Pratt & Whitney für die A320neo entspannen sich langsam. Dies sagte der Vorstandschef des PW-Mutterkonzerns United Technologies bei der Vorlage der … weiter

Nach Flammabriss im Triebwerk Mitsubishi nimmt MRJ-Flugtests wieder auf

08.09.2017 - Nach einem Triebwerksproblem am 21. August musste die MRJ-Testflotte vorübergehend am Boden bleiben. Nun ist der Prototyp FTA-4 wieder in der Luft. … weiter

EASA und FAA ETOPS-Zertifizierung für A320neo-Antriebe

21.06.2017 - Die beiden Triebwerksoptionen für den Airbus A320neo, das PW1100G-JM von Pratt & Whitney und das Leap-1A von CFM International, haben die ETOPS-180-Zulassung erhalten. … weiter

Pratt & Whitney Getriebefans für E-Jet E2 und MRJ zugelassen

01.06.2017 - Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat die Getriebefan-Triebwerke PW1900G und PW1200G für die neuen Regionaljets von Embraer und Mitsubishi zertifiziert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA