24.10.2017
FLUG REVUE

Wagner löst Martens als Vorstand Technik abMTU-Vorstand wird auf vier Mitglieder erweitert

Der Vorstand der MTU Aero Engines AG wird neu geordnet und von drei auf vier Mitglieder erweitert. Dies hat der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner Sitzung am 24. Oktober entschieden.

Wagner Kameritsch MTU Vorstand 2017

Lars Wagner (links) und Peter Kameritsch kommen neu in den Vorstand von MTU (Foto: MTU)  

 

Zum 1. Januar 2018 wird Peter Kameritsch (48) für drei Jahre zum Vorstand Finanzen und IT ernannt. Der Vorstandsvorsitzende der MTU, Reiner Winkler, hatte das Finanzressort seit Januar 2014 parallel zu seinen weiteren Aufgaben mit geführt. Kameritsch arbeitet seit 1999 im Unternehmen und ist derzeit Senior Vice President Finanzen.

Lars Wagner (42) wird ebenfalls für drei Jahre als neuer Vorstand Technik bestellt. Dr. Rainer Martens (56), bislang Vorstand Technik, legt sein Mandat auf eigenen Wunsch zum Jahresende nieder. Aus dem bisherigen Aufgabenfeld des Technikressorts wird die Verantwortung für die MRO Operations an Michael Schreyögg, Vorstand Programme, übergehen. Lars Wagner ist seit Juli 2015 Bereichsleiter OEM Operations der MTU; zuvor war er bei Airbus tätig.

Dr. Rainer Martens verlässt nach zwölf Jahren den Vorstand der MTU. „Rainer Martens hat in dieser Zeit entscheidende Weichenstellungen des Unternehmens mit gestaltet und sehr erfolgreich umgesetzt. Hierzu zählen vor allem die Beiträge der MTU zur zukunftsweisenden Getriebefan-Technologie“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Eberhardt. „Die MTU ist heute mit ihrem exzellenten Know-how technologisch führend und produktionsseitig hocheffizient aufgestellt. Hierzu hat Martens vor allem mit der Modernisierung des Standorts München und dem Aufbau der MTU Aero Engines Polska wesentlich beigetragen.“



Weitere interessante Inhalte
Firmenkontaktmesse der Uni Stuttgart StepIN bringt Unternehmen und Studenten zusammen

19.09.2018 - Von Airbus bis Safran: Auf der Firmenkontaktmesse StepIN der Fachschaft Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart präsentieren sich Ende November namhafte Arbeitgeber. … weiter

MTU Aero Engines Zivile Instandhaltung sorgt für kräftiges Wachstum

26.07.2018 - Der Münchner Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat im ersten Halbjahr eine Umsatzplus von neun Prozent erzielt. … weiter

Additive Fertigung im Triebwerksbau MTU Aero Engines gründet 3D-Druck-Abteilung

25.05.2018 - Schon seit 2013 läuft bei MTU die Serienfertigung von 3D-gedruckten Boroskopaugen für den A320neo-Getriebefan. Nun intensiviert der Münchner Triebwerksbauer sein Engagement im Bereich der additiven … weiter

Next European Fighter Engine MTU bereitet sich auf Militärauftrag vor

27.04.2018 - Auf der ILA brachte sich der Münchner Triebwerkshersteller MTU Aero Engines für die Entwicklung und Produktion des Antriebs für das künftige deutsch-französische Kampfflugzeug in Stellung und zeigte … weiter

ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner