12.04.2013
aero.de

Neues Triebwerk für A320neo vor ersten Flugtests

Pratt & Whitney schreitet im Testprogramm seines für den Airbus A320neo entwickelten Triebwerks PW1100G-JM voran. Der Getriebfan ist die zentrale Komponente des neuen Airbus-Mittelstreckenjets.

Das erste von acht Versuchstriebwerken werde nach 120 Testtunden im Bodenbetrieb jetzt auf den Flugeinsatz an einem Boeing 747SP Testbed vorbereitet, teilte Pratt & Whitney am Donnerstag in West Palm Beach (Florida) mit.

"Wir sind mit den bislang gemachten Fortschritten im Testverfahren sehr zufrieden", sagte Entwicklungschef Bob Saia. "Unser erstes PW1100G-JM hat besser abgeschnitten als vorausberechnet."

Die Getriebefan-Technologie von Pratt & Whitney wird als PW1524G auch an der Bombardier CSeries und als PW1217G am Mitsubishi Regional Jet (MRJ) zum Einsatz kommen. Der Hersteller hat über das gesamte PW1000G-Programm inzwischen 4.500 Teststunden am Boden und in der Luft hinter sich gebracht.

Das Massengeschäft mit dem neuen Triebwerk verspricht die A320neo. Bei diesem Flugzeug muss Pratt & Whitney zwar mit dem LEAP-Triebwerk von CFM konkurrieren, sammelte aber bereits 1.400 Vorbestellungen von 13 Kunden für das PW1100G-JM ein. Das PW-Triebwerk soll vor dem CFM-Antrieb für die A320neo zugelassen werden.

Am kleinen Airbus sorgt das PW1100G-JM mit 33.000 Pfund Schub für ordentlich Wind unter den Tragflächen. Die Leistung entspricht damit dem aktuellen V2533-A5-Antrieb der A321, an dem Pratt & Whitney im Gemeinschaftsunternehmen International Aero Engines mitbaut. Der neue Antrieb soll den Spritverbrauch um einen zweistelligen Prozentwert senken. Airbus plant das EIS der A320neo im Oktober 2015.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Bessere Überwachung psychischer Erkrankungen Neue EASA-Regeln für Pilotengesundheit

30.07.2018 - Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hat neue Regeln zur Überwachung von Piloten erlassen. Seit dem Germanwings-Unglück stehen mögliche, psychische Erkrankungen des fliegenden Personals im … weiter

Innerhalb der kommenden 20 Jahre Airbus sieht Bedarf an fast 40.000 neuen Flugzeugen

06.07.2018 - Laut dem neuen Global Market Forecast von Airbus wächst der Luftverkehr bis 2037 um jährlich 4,4 Prozent. … weiter

EU-Forschungsvorhaben Fraunhofer-Institut will CFK-Bugrad entwickeln

14.06.2018 - Flugzeugräder aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) könnten deutliche Gewichtseinsparungen bringen. … weiter

Revolution im Flugzeugbau Airbus Hamburg eröffnet vierte A320-Endmontage

14.06.2018 - Auf der Jagd nach immer höheren Produktionsraten setzt Airbus auf Roboterhilfe. Die am Donnerstag in Finkenwerder eröffnete vierte A320-Endmontagelinie nutzt neueste Technik für noch mehr … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf