01.02.2013
FLUG REVUE

Pratt & Whitney baut Fabrik in Singapur

Im Seletar Aerospace Park in Singapur fand gestern die Grundsteinlegung für ein neues Werk von Pratt & Whitney statt. Hier sollen in Zukunft Komponenten für die Getriebefans produziert werden.

Pratt Whitney Singapur Grundsteinlegung

Singapur: Das neue Werk soll 2014 fertiggestellt werden. Foto: © Pratt & Whitney  

 

Die neue Einrichtung soll ab 2015 Bläserschaufeln und ab 2016 Hochdruckturbinenscheiben für die Getriebefans der PurePower-Familie fertigen. Die Fertigstellung der Anlage, die neben dem Reparaturzentrum (Pratt & Whitney Component Repair) entsteht, ist für 2014 geplant. Das Investitionsvolumen beider Werke liegt bei 110 Millionen Dollar. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll die Zahl der Mitarbeiter auf mehr als 2500 steigen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Einflottung ab 2020 Germania bereitet sich auf A320neo vor

24.05.2018 - Germania hat 25 Airbus A320neo bestellt, die ab Januar 2020 übernommen werden sollen. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen bei der deutschen Airline. … weiter

ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter

Joint Venture von Lufthansa Technik und MTU EME Aero plant Instandhaltungsshop in Jasionka

27.03.2018 - Das Gemeinschaftsunternehmen hat ein Grundstück im polnischen Aviation Valley nahe des Flughafens Rzeszów gekauft, Baubeginn für das Instandhaltungswerk ist im Mai. … weiter

UEC auf der ILA Hightech aus Russland

22.03.2018 - Die Vereinigte Triebwerksbaugesellschaft (UEC) aus Russland präsentiert sich erstmals auf der ILA - als Zulieferer. … weiter

Getriebfan von Pratt & Whitney Überarbeitete Dichtung für A320neo-Triebwerk

21.02.2018 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney präsentiert eine Lösung für das jüngste Problem mit dem PW1100G-JM. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen