15.10.2014
FLUG REVUE

Antrieb für neue Gulfstream-JetsPratt & Whitney Canada enthüllt PW800

Das PW800 von Pratt & Whitney Canada wird die neuen Gulfstream-Business-Jets G500 und G600 antreiben. Auch das deutsche Unternehmen MTU Aero Engines ist an dem Antrieb der PurePower-Familie beteiligt.

pratt-whitney-pw800-modell

MTU Aero Engines ist am PW800 von Pratt & Whintney Canada mit 15 Prozent beteiligt. Foto und Copyright: MTU Aero Engines  

 

Abseits der Öffentlichkeit hatte Pratt & Whitney Canada das PW800 entwickelt und getestet. Die Zulassung ist noch in diesem Jahr geplant. Die Familie liegt in der Schubklasse von 71 Kilonewton und beinhaltet im Kerntriebwerk Technologie der PurePower-Familie. Ein Untersetzungsgetriebe kommt jedoch nicht zum Einsatz. Das PW814GA (Startschub 67,36 kN) ist für die Gulfstream G500 vorgesehen, während das PW815GA (Startschub 69,75 kN) die G600 antreibt. Der Bläser ist in Blisk-Bauweise ausgeführt. Die Montage und Erprobung findet im Mirabel Aerospace Center von Pratt & Whitney Canada in Quebec statt.

Das PW800 soll eine zweistellige Reduzierung des Treibstoffverbrauchs bieten. Bei der Instandsetzung soll das PW800 rund 20 Prozent weniger Inspektionen als andere Triebwerke in seiner Klasse aufweisen.MTU Aero Engines aus München liefert wie bei den Getriebefans der PurePower-Familie die vorderen Stufen des Hochdruckverdichters sowie die komplette Niederdruckturbine. „Unsere Beteiligung am Programm PW800 sichert uns eine maßgebliche Rolle bei Triebwerken der nächsten Generation für Geschäftsflugzeuge“, sagte Michael Schreyögg, Vorstand Programme bei der MTU Aero Engines. Der MTU-Programmanteil liegt bei 15 Prozent. Neben dem deutschen Unternehmen sind auch Avio Aero und ITP (Niederdruckverdichter, mittleres Turbinengehäuse) am PW800 beteiligt.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Hohe Reichweite und vielfältige Einsatzfelder 550ste Gulfstream G550 ausgeliefert

19.07.2017 - Gulfstream Aerospace verkündete am Dienstag die Meilenstein-Auslieferung ihres 550sten Business-Jets der Baureihe G550. … weiter

Europäische Ballungsräume Forschungsflugzeug HALO misst Luftverschmutzung

18.07.2017 - Bis zum 30. Juli führt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt Forschungsflüge durch, um die Emissionen in London, Rom, dem Ruhrgebiet und weiteren Ballungsräumen zu untersuchen. … weiter

Can touch this Cockpit der Zukunft: Tippen, wischen, Finger spreizen

15.07.2017 - Immer größere Bildschirme und Bedienung durch bloßes Berühren: Bei den Cockpits künftiger Verkehrsflugzeuge lassen sich die Hersteller von Smartphones und Tablet-Computern inspirieren. Über das … weiter

Modernisierung G550 für polnische Regierungsstaffel

28.06.2017 - Nach einem Vierteljahrhundert modernisiert Polen seine Flugbereitschaft mit westlichen Mustern. Als erstes traf eine G550 in Warschau ein. … weiter

Flugerprobung von Gulfstreams neuem Flaggschiff Erfolgreicher Erstflug der vierten G600

26.06.2017 - Vor wenigen Tagen absolvierte die vierte Gulfstream G600 erfolgreich ihren Erstflug im US-Bundesstaat Georgia. Nach derzeitigen Planungen sind im Rahmen des Testprogramms mehr als 130 Flüge mit dem … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF