29.01.2014
FLUG REVUE

Mehr als 2400 zivile Triebwerke ausgeliefertProduktionsrekorde bei GE Aviation

Im vergangenen Jahr hat GE Aviation einschließlich aller CFM56-Modelle, die bei GE und Snecma produziert werden, 2442 Ziviltriebwerke produziert. In den kommenden Jahren wird die Produktion weiter hochgefahren.

CFM56-5B Fertigung

Noch bleibt das CFM56 das meistgebaute Triebwerk. Foto und Copyright: CFM International  

 

Dank zahlreicher Großbestellungen beträgt der aktuelle Auftragsbestand von GE Aviation 125 Milliarden Dollar. Zur Zeit befinden sich 34000 Triebwerke von GE und den Partnern CFM International, Engine Alliance und GE Honda in Dienst. Mit dem heutigen Stand der Bestellungen (allein 10500 CFM-Triebwerke der Serien CFM56 und LEAP sowie 550 verkauften GE9X-Antrieben der Boeing 777X) soll die Zahl im Jahr 2017 bereits 41000 betragen. Für dieses Jahr ist die Auslieferung von 2650 zivilen Triebwerken geplant. 2016 werden es laut GE schon 2859 sein.

Den größten Anteil hat dabei noch das CFM56: die jährlichen Fertigungszahlen gehen lediglich von 1514 auf 1418 zurück. Dagegen verdoppeln sich fast die Produktionszahlen des GEnx: waren es im vergangenen Jahr noch 180 Triebwerke, werden es 2016 wohl 304 Exemplare sein. Zuwachs verspürt auch das CF34:von 346 auf 488 pro Jahr. Relativ gleich bleibt das GE90 der aktuellen Boeing 777: 212 im Jahr 2013 und 227 im Jahr 2016.



Weitere interessante Inhalte
Ältester flugfähiger Jumbo GE mustert Boeing 747-100 aus

24.08.2017 - GE Aviation hat den ältesten flugfähigen Jumbo Jet der Welt stillgelegt. Der 1969 gebaute Vierstrahler gehörte zur hauseigenen Testflotte für die Triebwerkserprobung. Der wandlungsfähige Oldie hat … weiter

Benefiz-Album von easyJet Einschlafen mit dem Sound von Triebwerken

15.08.2017 - Mit "Jet Sounds" veröffentlicht die britische Niedrigpreis-Airline sowohl eine Single als auch ein ganzes Album nur mit Triebwerksgeräuschen. Das soll beim Einschlafen helfen. … weiter

United übernimmt die jüngste 777 Boeing liefert 1500. "Triple Seven"

18.07.2017 - US-Branchenriese United hat am Montag in Everett die 1500. Boeing 777 übernommen. 1994 war United auch der erste Abnehmer einer "Triple Seven" ("Dreimal Sieben"), die für Boeing zum jahrzehntelangen … weiter

EASA und FAA ETOPS-Zertifizierung für A320neo-Antriebe

21.06.2017 - Die beiden Triebwerksoptionen für den Airbus A320neo, das PW1100G-JM von Pratt & Whitney und das Leap-1A von CFM International, haben die ETOPS-180-Zulassung erhalten. … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF