14.06.2017
FLUG REVUE

Rolls-RoyceProduktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet.

Endmontage des Trent XWB in Dahlewitz

Bei Rolls-Royce in Dahlewitz sollen bis Ende 2017 zwei Trent XWB pro Woche montiert werden. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Die neue Endmontage in Dahlewitz bei Berlin ergänzt die Hauptproduktionslinie im britischen Derby. Nach Angaben von Rolls-Royce werden mit dem Trent XWB erstmals zivile Großtriebwerke komplett in Deutschland montiert.

Mit der zusätzlichen Fertigungslinie begegnet der britische Triebwerkshersteller der hohen Nachfrage nach dem Antrieb für den Airbus A350 XWB. Bis Jahresende soll in Dahlewitz eine Produktionskapaziät von zwei Triebwerken pro Woche aufgebaut werden. Zusammen mit den bis zu fünf Triebwerken, die wöchentlich in Derby entstehen, will Rolls-Royce in der Spitze ein Trent XWB pro Tag ausliefern können.

„Die ersten in Dahlewitz montieren Triebwerke sind bereits fertig und getestet. Wir sind stolz auf unsere Teams in Deutschland und Großbritannien und deren erfolgreiche internationale Zusammenarbeit, um diesen Meilenstein zu erreichen. Wir danken für die Unterstützung in der Region, durch Land und Bund“, sagte Paul O’Neil, Executive Vice President Assembly and Test, Civil Aerospace bei Rolls-Royce.

Der Standort Dahlewitz wurde 1993 eröffnet, derzeit sind dort etwa 2.500 Mitarbeiter beschäftigt. Neben dem Trent XWB wird dort die BR700-Triebwerksfamilie montiert, die als Antrieb für große Geschäftsreiseflugzeuge dient, sowie das V2500 für die A320-Familie von Airbus. Insgesamt wurden vom Standort Dahlewitz aus bis heute mehr als 7.000 Triebwerke ausgeliefert.

Dahlewitz spielt zudem eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der übernächsten Generation von Flugzeug-Antrieben: Es ist Sitz des Testzentrums für Leistungsgetriebe, die als zentrale Komponente mit den UltraFan-Antrieben ab Mitte der nächsten Dekade zur Auslieferung vorgesehen sind.







Weitere interessante Inhalte
Moderner Zweistrahler von Lufthansa Ausgezeichnete Kabinenbeleuchtung der A350-900

22.05.2018 - 24 Lichtvarianten, die den Biorhythmus bei Langstreckenflügen unterstützen sollen: Das Lichtdesign des Airbus A350-900 von Lufthansa hat einen Preis bekommen. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Harald Wilhelm kündigt Ausstieg an Airbus-Finanzchef geht 2019 mit Tom Enders

14.05.2018 - Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Airbus Group, will 2019 gemeinsam mit Vorstandschef Tom Enders das Unternehmen verlassen. … weiter

Fast 30 Flugvorführungen ILA 2018 - Das Flugprogramm am Samstag

28.04.2018 - Vom Airbus A350-900 bis zur Bundeswehr-Luftparade: Fast 30 Vorführungen umfasst die Flugshow am ersten ILA-Publikumstag. … weiter

Zweistrahler als Ultralangstreckenversion Erstflug des Airbus A350-900ULR

23.04.2018 - Am Montag ist in Toulouse der erste Airbus A350-900 der neuen Ultralangstreckenversion ULR zum Erstflug gestartet. Das Flugzeug mit der Werknummer MSN216 wird in der zweiten Jahreshälfte an Singapore … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt