29.10.2014
FLUG REVUE

Erfolgstriebwerk von Pratt & Whitney CanadaPT6-Familie erreicht 400 Millionen Flugstunden

Mit nun 400 Millionen Flugstunden hat die PT6-Familie von Pratt & Whitney Canada mehr als alle anderen Turboprop- und Wellenleistungstriebwerke absolviert.

Pratt & Whitney Canada PT6C Fertigung.jpg

Montage eine PT6C bei Pratt & Whitney Canada. Foto und Copyright: Pratt & Whitney Canada  

 

Seit der Indienststellung im Jahr 1963 hat Pratt & Whitney Canada mehr als 53000 Exemplare der PT6-Familie ausgeliefert. Die Triebwerke kommen an mehr als 140 verschiedenen Anwendungen zum Einsatz. Die aktuellen Versionen sind bis zu vier Mal so stark wie die erste Ausführung, bieten aber einen um 20 Prozent besseren Treibstoffverbrauch und ein um 50 Prozent verbessertes Leistungs-Gewichts-Verhältnis. Der Leistungsbereich des PT6 liegt bei 370 bis 1500 Kilowatt. Rund 90 verschiedene Versionen wurden entwickelt und zugelassen. Sie fliegen beziehungsweise flogen bei mehr als 7400 Betreibern und über 180 Ländern. Weitere Verbesserungen befinden sich laut Pratt & Whitney Canada in Planung.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Rolls-Royce, P&WC & Co. Triebwerke für Business Jets: Kleine Kraftpakete

18.06.2017 - Vor allem in der Top-Klasse der Geschäftsreiseflugzeuge dominierten jahrelang Turbofan-Triebwerke von Rolls-Royce. Mit neuen Technologien erobern nun auch andere Hersteller den lukrativen Markt. … weiter

Mittlerer Transporter mit westlichen Zutaten Antonow kündigt Rollout der An-132D an

13.12.2016 - Der ukrainische Flugzeughersteller Antonow hat für den 20. Dezember das Rollout seines neuen Transporters An-132D angekündigt. … weiter

Leichtes Transportflugzeug von Antonow An-132 erhält PW150A-Turboprops

13.07.2016 - Der ukrainische Flugzeughersteller Antonow setzt beim künftigen Transporter An-132 auf Turboprop-Triebwerke von Pratt & Whitney Canada. … weiter

Antrieb der Bombardier CSeries EASA-Zulassung für PW1500G

20.05.2016 - Pratt & Whitneys Getriebefan für die Bombardier CSeries hat einen guten Monat vor der ersten Auslieferung an Swiss die Zertifizierung der europäischen Luftsicherheitsbehörde EASA erhalten. … weiter

Auftrag für Lufthansa Technik AERO Alzey InterSky verlängert Triewerksinstandhaltung

08.10.2015 - Die österreichische Fluglinie InterSky lässt die Triebwerke ihrer ATR 72 nun bis ins Jahr 2023 bei Lufthansa Technik AERO Alzey instand setzen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA