10.06.2015
FLUG REVUE

Entwicklung und Produktion von GetriebenRolls-Royce und Liebherr gründen Joint Venture

Rolls-Royce und Liebherr wollen ein Gemeinschaftsunternehmen zur Entwicklung und Produktion von Untersetzungsgetrieben für künftige Triebwerke ins Leben rufen.

rolls-royce-deutschland-dahlewitz-getriebe-testzentrum-bau

In Dahlewitz entsteht bei Rolls-Royce Deutschland das Testzentrum für Triebwerks-Untersetzungsgetriebe. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Rolls-Royce plant die Verwendung eines Untersetzungsgetriebes im Ultrafan-Konzept, das ein Triebwerk mit einem sehr hohen Nebenstromverhältnis beinhaltet. Der Antrieb könnte ab 2025 verfügbar sein und soll 25 Prozent weniger Treibstoff als die ersten Trent-Triebwerke verbrauchen. Im Rahmen des Joint Ventures wird Rolls-Royce für die Entwicklung und Erprobung des Getriebes verantwortlich sein, während Liebherr die Fertigung in Friedrichshafen übernimmt. Zunächst soll in bestehenden Werken produziert werden. Später könnte ein eigenes Werk zum Einsatz kommen. Der Sitz des Gemeinschaftsunternehmens ist in Friedrichshafen. Bei Rolls-Royce Deutschland in Dahlewitz entsteht derzeit ein Testzentrum für Untersetzungsgetriebe.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Rolls-Royce Trent-Probleme kosten 100 Millionen Pfund mehr

15.06.2018 - Rolls-Royce wird für notwendige Modifikationen am Trent 900 und Trent 1000 dieses Jahr nochmals 114 Millionen Euro in die Hand nehmen müssen. … weiter

Dreamliner-Triebwerke von Rolls-Royce Weitere Trent 1000 von Problemen betroffen

11.06.2018 - Die technischen Schwierigkeiten mit Verdichterschaufeln des Antriebs für die Boeing 787 ziehen weitere Kreise. … weiter

A330-Triebwerk Trent 700 erreicht 50 Millionen Flugstunden

04.06.2018 - Mehr als 1600 der Rolls-Royce-Triebwerke sind heute weltweit im Dienst. Eingeführt wurde das Trent 700 für die A330 vor mehr als 20 Jahren. … weiter

Rolls-Royce Trent 1000 Package C Überarbeitete Verdichterschaufeln sollen bald getestet werden

30.05.2018 - Rolls-Royce arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung der technischen Probleme der Dreamliner-Triebwerke. … weiter

Global 5500 und Global 6500 Bombardier stellt neue Business Jets vor

28.05.2018 - Der kanadische Flugzeughersteller Bombardier erweitert seine Global-Familie um zwei Geschäftsreiseflugzeuge. Angetrieben werden sie von den neuen Pearl-Triebwerken von Rolls-Royce. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete