23.04.2013
FLUG REVUE

Safran kauft RTM322-Anteil von Rolls-Royce

Das bisherige Gemeinschaftsprogramm der beiden Unternehmen wird damit zum alleinigen Projekt von Turbomeca. Das Wellenleistungstriebwerk kommt an den Militärhubschraubern EH101, NH90 und den britischen AH-64 Apache zum Einsatz.

Turbomeca RTM322

Das RTM322 wird künftig ausschließlich von Turbomeca betreut. Foto: © Rolls-Royce  

 

Bisher hielten Rolls-Royce und die zur Safran-Gruppe gehörende Turbomeca jeweils 50 Prozent am RTM322. Mit der Übernahme des britischen Anteils ist die französische Firma nun für die Entwicklung und weltweite Produktunterstützung des Triebwerks zuständig. Die Übernahme schließt auch die Instandsetzung ein. Die RTM322-Flotte hat insgesamt knapp eine Million Flugstunden absolviert.

Mit der Übernahme will sich Turbomeca in der Klasse der stärkeren Helikopterantriebe positionieren. Der Jahresumsatz des Rolls-Royce-Anteils liegt bei rund 85 Millionen Euro. Mit der Zusammenlegung strebt Turbomeca die Vereinfachung der Prozesse an und will damit verbundene Synergien nutzen. Als Übernahmesumme werden 293 Millionen Euro genannt. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Prototyp im Test Rolls-Royce UltraFan: Getriebe-Gigant

12.10.2017 - Bis 2025 will Rolls-Royce seinen UltraFan als Nachfolger der Trent-Triebwerke auf den Markt bringen. Eine der Schlüssellösungen ist das riesige Getriebe zwischen Niederdruckturbine und Bläser. In … weiter

Kleinere Version der A330neo Airbus will Produktion der A330-800 noch 2017 starten

09.10.2017 - Während sich Airbus auf den Erstflug der A330-900 vorbereitet, werden bereits Teile für die kleinere Variante der A330neo hergestellt. … weiter

UltraFan-Triebwerk Rolls-Royce erreicht bei Getriebetests 70.000 PS

05.09.2017 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat bei der Erprobung des UltraFan-Getriebes nach eigenen Angaben einen neuen Rekord aufgestellt. … weiter

Rolls-Royce-Antrieb der A350-1000 EASA-Zulassung für Trent XWB-97

31.08.2017 - Die stärkste Variante des Trent-Triebwerks von Rolls-Royce wurde von der europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) zertifiziert. … weiter

Rolls-Royce Zukunftstriebwerk vor den ersten Tests

19.06.2017 - Der britische Hersteller hat in Bristol einen Demonstrator seines Advance-Triebwerks fertiggestellt. Damit will Rolls-Royce demnächst die Erprobung neuer Technologien beginnen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF