23.04.2013
FLUG REVUE

Safran kauft RTM322-Anteil von Rolls-Royce

Das bisherige Gemeinschaftsprogramm der beiden Unternehmen wird damit zum alleinigen Projekt von Turbomeca. Das Wellenleistungstriebwerk kommt an den Militärhubschraubern EH101, NH90 und den britischen AH-64 Apache zum Einsatz.

Turbomeca RTM322

Das RTM322 wird künftig ausschließlich von Turbomeca betreut. Foto: © Rolls-Royce  

 

Bisher hielten Rolls-Royce und die zur Safran-Gruppe gehörende Turbomeca jeweils 50 Prozent am RTM322. Mit der Übernahme des britischen Anteils ist die französische Firma nun für die Entwicklung und weltweite Produktunterstützung des Triebwerks zuständig. Die Übernahme schließt auch die Instandsetzung ein. Die RTM322-Flotte hat insgesamt knapp eine Million Flugstunden absolviert.

Mit der Übernahme will sich Turbomeca in der Klasse der stärkeren Helikopterantriebe positionieren. Der Jahresumsatz des Rolls-Royce-Anteils liegt bei rund 85 Millionen Euro. Mit der Zusammenlegung strebt Turbomeca die Vereinfachung der Prozesse an und will damit verbundene Synergien nutzen. Als Übernahmesumme werden 293 Millionen Euro genannt. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Rolls-Royce Magerbrennkammer auf dem Teststand

06.02.2018 - Rolls-Royce hat mit der Erprobung eines Triebwerksdemonstrators mit einer neuen Mager- und Niedrigemissionsbrennkammer begonnen. … weiter

Triebwerkshersteller Rolls-Royce Neuer Prüfstand in den USA

11.01.2018 - Um den zunehmenden Produktionszahlen gerecht zu werden, least der britische Hersteller Rolls-Royce in Texas einen Triebwerks-Prüfstand. Auch am Hauptsitz in Derby soll ein neues Testzentrum entstehen. … weiter

Rolls-Royce Zukunftstriebwerk im Test

07.12.2017 - Rolls-Royce hat die Bodenerprobung mit dem Advance-3-Demonstrator im britischen Derby begonnen. … weiter

Airbus, Rolls-Royce und Siemens Hybrid-elektrischer Jumbolino soll 2020 fliegen

28.11.2017 - Airbus, Rolls-Royce und Siemens bündeln ihre Kräfte. In den kommenden drei Jahren soll mit dem E-Fan X ein Demonstrator für ein regionales, hybrid-elektrisches Flugzeug entstehen. … weiter

Europas längster Zweistrahler Airbus A350-1000 erhält Musterzulassung

21.11.2017 - Nach 1600 Flugstunden hat die längste Version des Airbus A350, die A350-1000 am Dienstag ihre Musterzulassung durch EASA und FAA erhalten. Noch vor Jahresende erwartet Qatar Airways die Übergabe des … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert