11.09.2013
FLUG REVUE

Trent 1000 Package C zugelassen

Rolls-Royce hat von der EASA die Zulassung der neuesten Version des Trent 1000 für die Boeing 787-9 erhalten.

Rolls-RoyceTrent 1000 Package C

Trent 1000 des Package-C-Standards in Derby. Foto: © Rolls-Royce  

 

Der sogenannte "Package C"-Standard des Trent 1000 ermöglicht einen Schub von 329 Kilonewton und ist für die Boeing 787-9 vorgesehen. "Die Zulassung ist ein weiterer Meilenstein des Trent-1000-Programms, welches das beste Triebwerk für die 787-Dreamliner-Familie liefern wird. Wir freuen uns, eng mit Boeing zusammenzuarbeiten, um den Erstflug der 787-9 bald zu erreichen", sagte John Griffiths, Programmdirektor des Trent 1000 bei Rolls-Royce. Das neue Trent 1000 soll 2014 bei Air New Zealand in Dienst gehen. Es ersetzt den Package-B-Standard und wird daher auch an der 787-8 fliegen. Der Treibstoffverbrauch der C-Version konnte um rund ein Prozent im Vergleich zur B-Variante reduziert werden.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Neuer Rolls-Royce-Antrieb für Airbus A330neo Erste Trent 7000 sind auf dem Weg nach Toulouse

16.06.2017 - Der britische Hersteller Rolls-Royce hat die ersten Trent-7000-Triebwerke für die A330neo fertiggestellt und verschickt. … weiter

Britischer Triebwerkshersteller Rolls-Royce fährt Milliardenverlust ein

15.02.2017 - Der Verfall des britischen Pfund nach dem Brexit-Votum und ein Korruptionsskandal belasten die Bilanz des britischen Triebwerksherstellers. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Boeing 787 von ANA Rolls-Royce ersetzt Turbinenschaufeln

08.09.2016 - Nach mehreren Zwischenfällen mit Trent-1000-Triebwerken der Dreamliner-Flotte von ANA tauscht der britische Triebwerkshersteller die betroffenen Teile aus. … weiter

787-Flotte von ANA Flugausfälle wegen Triebwerksproblemen

25.08.2016 - Die japanische Fluggesellschaft ANA muss in den kommenden Wochen offenbar mehrere Flüge ihrer Dreamliner-Flotte streichen. Wie verschiedene Medien berichten, gibt es Probleme mit Korrosion in den … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF