17.09.2013
FLUG REVUE

Neues Joint-VentureMTU und Sumitomo kooperieren bei Triebwerksleasing

Die MTU Maintenance als Maintenanceanbieter für zivile Flugtriebwerke und das japanische Handelshaus Sumitomo Corporation haben zwei neue Gemeinschaftsunternehmen gegründet, um ihr Leasinggeschäft mit zivilen Flugtriebwerken auszubauen.

MTU Maintenance CF6-80 Hannover

Zum Portfolio der MTU Maintenance gehört auch das CF6-80, dass in Hannover instandgesetzt wird. Foto: © MTU Aero Engines  

 

Die MTU Maintenance Lease Services B.V., ein 80:20 Joint Venture zwischen der MTU Maintenance und Sumitomo Corporation, hat ihren Sitz in Amsterdam und wird Airlines, MRO-Unternehmen (MRO, Maintenance, Repair und Overhaul) und Lessoren kurz- und mittelfristige Leasingoptionen anbieten. Die Sumisho Aero Engine Lease B.V., ein 90:10 Joint Venture zwischen Sumitomo Corporation und MTU Aero Engines, dem Mutterkonzern der MTU Maintenance, wird sich auf langfristige Leasingangebote für ihre Kunden konzentrieren. Beide Joint Ventures müssen noch von den jeweiligen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. „Die beiden Joint Ventures mit Sumitomo Corporation bündeln unsere Expertise als erstklassiger MRO-Anbieter mit der hervorragenden Marktposition von Sumitomo im Leasinggeschäft“, sagte Dr. Stefan Weingartner, Vorstand Zivile Instandhaltung der MTU Aero Engines. „Der wachsende Bedarf nach geleasten Triebwerken verlangt nach einer Ausweitung unseres bestehenden Leasinggeschäfts, und ich bin stolz darauf, dass wir bei diesem Projekt eine weltweite Größe als Partner gewonnen haben. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir von unseren Kompetenzen gegenseitig stark profitieren werden.“ 

„Sumitomo Corporation arbeitet seit vielen Jahren eng mit der MTU Maintenance zusammen, um das MRO-Geschäft in Japan voranzutreiben. Die Gründung der beiden neuen Joint Ventures zum Triebwerksleasing ist für uns eine natürliche Entwicklung unserer ausgezeichneten Partnerschaft“, sagte Masao Tabuchi, Executive Officer und General Manager, Ship, Aerospace & Transportation Systems Division bei Sumitomo Corporation. „Diese Plattform bietet uns neue Optionen für die Ausweitung unseres Leasinggeschäfts, und wir glauben fest daran, dass sich unsere Kooperation positiv auf beide Unternehmen auswirken wird.“  Als Teil ihrer Zusammenarbeit will die MTU Maintenance Sumitomo mit ihrem langjährigen technischen Know-how zur Seite stehen, insbesondere bei den Triebwerkstypen aus ihrem bestehenden Portfolio. Dazu gehören das CFM56, das V2500, das GE90, das CF34, das CF6, und das PW2000 sowie zukünftige Triebwerksprogramme. Im Gegenzug kann die MTU Maintenance mit der Beteiligung von Sumitomo als Risk-and-Revenue-Partner ihr Leasinggeschäft optimieren und ihre weltweiten Vertriebskanäle ausbauen. Des Weiteren bietet die Kooperation neue Finanzierungsoptionen. Das Leasingportfolio der MTU Maintenance generiert aktuell einen Jahresumsatz von 30 Millionen US-Dollar. Der Jahresumsatz der MTU Maintenance Lease Services B.V. soll mittelfristig auf weit mehr als 100 Millionen US-Dollar ansteigen. Mit der neuen Joint Venture-Struktur werden dem bestehenden Pool weitere Triebwerke hinzugefügt. Dazu gehört auch das GE90. Damit erhofft sich die MTU Maintenance eine deutliche Stärkung ihres Auftritts im Triebwerksleasinggeschäft.

 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
MTU Aero Engines Zivile Instandhaltung sorgt für kräftiges Wachstum

26.07.2018 - Der Münchner Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat im ersten Halbjahr eine Umsatzplus von neun Prozent erzielt. … weiter

Additive Fertigung im Triebwerksbau MTU Aero Engines gründet 3D-Druck-Abteilung

25.05.2018 - Schon seit 2013 läuft bei MTU die Serienfertigung von 3D-gedruckten Boroskopaugen für den A320neo-Getriebefan. Nun intensiviert der Münchner Triebwerksbauer sein Engagement im Bereich der additiven … weiter

Next European Fighter Engine MTU bereitet sich auf Militärauftrag vor

27.04.2018 - Auf der ILA brachte sich der Münchner Triebwerkshersteller MTU Aero Engines für die Entwicklung und Produktion des Antriebs für das künftige deutsch-französische Kampfflugzeug in Stellung und zeigte … weiter

ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter

Joint Venture von Lufthansa Technik und MTU EME Aero plant Instandhaltungsshop in Jasionka

27.03.2018 - Das Gemeinschaftsunternehmen hat ein Grundstück im polnischen Aviation Valley nahe des Flughafens Rzeszów gekauft, Baubeginn für das Instandhaltungswerk ist im Mai. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf