10.08.2018
FLUG REVUE

Für künftige Lufttaxis und fliegende AutosVerdeGo Aero fokussiert sich auf elektrische Antriebe

Das von Charles Lindberghs Enkel Erik mitgegründete Unternehmen stellt die Pläne für seinen eigenen, hybrid-elektrischen Senkrechtstarter zurück. Stattdessen will VerdeGo Aero nun Antriebe und Kontrollsysteme für andere Anbieter entwickeln.

VerdeGo Aero PAT200

VerdeGo Aero stellt die Entwicklung seines eigenen Flugtaxis PAT 200 zurück. Foto und Copyright: VerdeGo Aero  

 

VerdeGo Aero kündigte Anfang August ein integriertes verteiltes elektrisches Antriebssystem (Integrated Distributed Electric Propulsion System, IDEP) an. Weltweit stünden mehr als 100 Unternehmen im Wettbewerb um Anteile am Markt für fliegende Autos, so VerdeGo Aero. Für sie will VerdeGo Aero künftig passende Antriebsstrang-Lösungen anbieten.

Die IDEP-Systeme sind als Komplett-Pakete mit integrierter Hardware und Software geplant und sollen Energieversorgung, Redundanzen, Leistungsverteilung, Antrieb und Lageregelung für ein breites Spektrum an senkrechtstartenden, elektrisch betriebenen Luftfahrzeugen beinhalten. Die IDEP-Systeme der ersten Generation seien für Senkrechtstarter mit zwei bis drei (200 bis 350 PS) und fünf bis sieben Sietzen (500 bis 800 PS) ausgelegt und seien hybrid-elektrisch, das heißt, die Energie für die Elektromotoren und Propeller wird von einer oder mehreren Gasturbinen erzeugt. Diese Systeme umfassen auch Backup-Batterien zur Energiespeicherung.

Wenn sich die Batterietechnologie weiterentwickelt, sollen die IDEP-Systeme mit wiederaufladbaren Akkus ausgestattet werden und rein elektrisch (ohne Gasturbine) funktionieren, so VerdeGo. "Wir arbeiten seit mehr als einem Jahrzehnt mit weltweiten Batterieexperten, die vorhersagen, dass es noch 15 bis 20 Jahre dauern wird, bis die Leistung von rein batteriegetriebenen Senkrechtstartern ein kommerzielles Niveau erreicht", so Dr. Pat Anders, Chief Technology Officer von VerdeGo. Die ersten, hybrid-elektrischen IDEP-Systeme sollen heute erhältliche Technologien bereitstellen, die bei entsprechendem Fortschritt schnell und einfach upgegradet werden können.

VerdeGo Aero wurde 2017 gegründet und hat seinen Sitz in Daytona Beach, Florida. Ursprünglich wollte das Unternehmen ein eigenes Flugzeug, die PAT200, entwickeln.



Weitere interessante Inhalte
Größtes Flugzeug der Welt vor dem Erstflug Immer schnellere Rolltests bei Stratolaunch

15.10.2018 - Auf dem Mojave Air and Space Port hat das sechsstrahlige Trägerflugzeug Stratolaunch sein Rolltempo auf 130 km/h gesteigert. Damit tastet sich der Riese immer weiter an seinen Erstflug heran. … weiter

Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

12.10.2018 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Fraport gibt Anteile ab iCON kauft 30 Prozent des Flughafens Hannover

10.10.2018 - Die Eigentümerstruktur am Hannover Airport ist neu aufgestellt. Die iCON Flughafen GmbH hat die Anteile der Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide an der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH … weiter

Airbus-Aufsichtsrat Faury als Enders-Nachfolger benannt

08.10.2018 - Das Board of Directors der Airbus SE hat sich am Montag für eine interne Nachfolgeregelung entschieden: Guillaume Faury soll Tom Enders ablösen, der nach der nächsten ordentlichen Hauptversammlung am … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt