11.06.2018
FLUG REVUE

Dreamliner-Triebwerke von Rolls-RoyceWeitere Trent 1000 von Problemen betroffen

Die technischen Schwierigkeiten mit Verdichterschaufeln des Antriebs für die Boeing 787 ziehen weitere Kreise.

fr 09-2015 Trent Rolls-Royce Trent 1000 (Rolls-Royce)

Die Schaufeln des Mitteldruckverdichters in Trent 1000 Package C und B weisen eine geringere Lebensdauer auf als erwartet. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat am Montag bekannt gegeben, dass nicht nur Trent 1000 des Standards Package C von Lebensdauerproblemen betroffen sind. Ein ähnliches Problem mit den Schaufeln des Mitteldruckverdichters habe sich auch bei einer kleinen Anzahl von älteren Package-B-Triebwerken gezeigt. Der Package-B-Standard ist seit 2012 in Dienst und umfasst 166 Triebwerke.

Man habe sich mit Boeing und den zuständigen Behörden auf eine einmalige Inspektion der Trent-1000-Package-B-Flotte geeignet. Dazu werde in den kommenden Tagen von der europäischen Flugsicherheitsagentur EASA eine Lufttüchtigkeitsanweisung herausgegeben. Die Untersuchungen werden am Flügel durchgeführt. Rolls-Royce geht nach eigenen Angaben davon aus, dass die Auswirkungen auf die betroffenen Airlines begrenzt sein werden. 

Ende Mai hatte Rolls-Royce mitgeteilt, dass Ende 2018 überarbeitete Verdichterschaufeln zur Verfügung stünden. Man habe bereits einen Testlauf mit einem modifizierten Package-C-Mitteldruckverdichter in einem Entwicklungstriebwerk durchgeführt. Zur Vorsicht sei auch mit einem Redesign der relevanten Teile für Package-B und Trent-1000-TEN-Triebwerke begonnen worden. Beim Trent 1000 TEN hätten sich bisher allerdings noch keine Fälle einer geringeren Lebensdauer gezeigt.



Weitere interessante Inhalte
Neue Bestellung für Boeing 787-9 United stockt Dreamliner-Flotte auf

01.10.2018 - Mit einem Auftrag von United Airlines für neun 787-9 hat Boeing dieses Jahr nun netto über 100 Dreamliner verkauft. … weiter

Wirbelsturm "Florence" im Anmarsch Boeing unterbricht Betrieb in Charleston

11.09.2018 - Das Boeing-Flugzeugwerk in Charleston, seit 2012 einer der beiden Endmontagestandorte der Boeing 787, unterbricht ab Dienstag seinen Betrieb, um den anziehenden Wirbelsturm "Florence" abzuwarten. … weiter

Flight of Dreams in Nagoya Japaner bauen Dreamliner-Museum

23.08.2018 - Am 12. Oktober öffnet am japanischen Centrair-Flughafen in Nagoya ein neues Museum, dessen Star die erste Boeing 787 sein wird. Boeing hatte den historischen Prototyp ZA001 gestiftet. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

06.08.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen