in Kooperation mit

Übernahme des US-Kabinenausstatters

Rockwell Collins kauft B/E Aerospace

Der amerikanische Avionikhersteller bietet 6,4 Milliarden US-Dollar für B/E Aerospace.

Mit der Übernahme des US-Kabinenspezialisten B/E Aerospace erweitert Rockwell Collins sein Produktportfolio. Der Avionikhersteller mit Sitz in Cedar Rapids/Iowa bietet den B/E-Aerospace-Aktionären 62 Dollar pro Aktie. Insgesamt ist der Deal rund 6,4 Milliarden Dollar wert, zudem übernimmt Rockwell Collins 1,9 Milliarden Dollar Netto-Schulden. Das teilten die beiden Unternehmen am Sonntag mit.

B/E Aerospace hat seinen Sitz in Wllington/Florida und stellt unter anderem Flugzeugsitze, Bordküchen -und toiletten sowie Beleuchtungssyteme für Verkehrsflugzeuge und Business Jets her. Durch die Übernahme will Rockwell Collins eine bessere Integration von Kabinenprodukten, smarte Netzwerktechnologien und Konnektivitätslösungen bieten, neue Kunden akquirieren und seine geografische Präsenz erweitern. Zudem erwartet der Avionikhersteller Synergieeffekte, die die Kosten um rund 160 Millionen Dollar senken und zusätzliche Gewinne bringen.

"Diese transformatorische Übernahme passt zu unserer Strategie eines beschleunigten Wachstums und einer Wertschaffung durch marktführende Positionen bei Cockpit- und Kabinenlösungen", sagte Kelly Ortberg, CEO von Rockwell Collins.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Avionik Eröffnung DFS-Akademie für Militärlotsen in Kaufbeuren am 21. Oktober 2019. Kaufbeuren ATM Training GmbH DFS eröffnet Akademie für Militärlotsen

Am Montag hat die DFS die KAT-Akademie Kaufbeuren eröffnet. In...