in Kooperation mit

Übernahmepläne

Safran will Zodiac kaufen

Der französische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Safran plant eine Übernahme des ebenfalls französischen Kabinenausrüsters Zodiac Aerospace. Dadurch entsteht ein Branchenriese mit 92.000 Mitarbeitern.

Safran und Zodiac Aerospace haben exklusive Übernahmeverhandlungen begonnen, wie die beiden Unternehmen am Donnerstag mitteilten. Safran bietet 29,47 Euro pro Aktie des Flugzeugsitzherstellers.

Durch die Übernahme entsteht nach Einschätzung von Safran das weltweit drittgrößte Unternehmen der Luft- und Raumfahrtbranche mit einem geschätzten Umsatz von 21 Milliarden Euro und 92.000 Mitarbeitern.

Bereits 2010 hatte es einen Übernahmeversuch gegeben. Damals hatten die Zodiac-Aktionäre Safran eine Abfuhr erteilt. Mit einer freundlichen Übernahme soll es dieses Mal anders laufen. Safran will den Deal bis Anfang 2018 unter Dach und Fach bringen, zuvor müssen die Aktionäre der beiden Unternehmen sowie die entsprechenden Behörden zustimmen.

Neues Heft
Top Aktuell Neuer Turboprop von General Eectric Catalyst fordert Platzhirsch PT6 heraus
Beliebte Artikel GEnx-Triebwerk bei XEOS in Polen. Lufthansa Technik und GE Aviation XEOS Service Center für GEnx-2B und GE9X Nachhaltige Luftfahrt Zeppelin NT soll CO2-neutral werden
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige