in Kooperation mit

Videoassistenz von Safran Helicopter Engines

Fernunterstützung bei der Triebwerkswartung

Safran Helicopter Engines hat auf der Heli-Expo in Las Vegas mit Expert Link eine neue Dienstleistung für die Wartung von Hubschraubertriebwerken vorgestellt.

Der Dienst names Expert Link ermöglicht es Kunden, sich über eine sichere Videoverbindung mit Experten von Safran Helicopter Engines zu verbinden. Dadurch soll die technische Diagnose vereinfacht werden, aber auch die Führung durch eine Maintenance-Aufgabe ist möglich. Die ersten Kunden sind Heli Austria, Rotortech Services Inc und Heligo.

"Dank dieses neuen Services profitieren unsere Mechaniker von sofortiger visueller Unterstützung für unsere 19 Fluggeräte, ohne dass sie die Werkstatt verlassen müssen", so Roy Knaus, CEO von Heli Austria. Expert Link sei nützlich für dringende Troubleshooting-Fälle, könne aber auch die Expertise der eigenen Mechaniker steigern, indem man von den Safran-Experten lerne.

Expert Link gibt es auf zwei Service-Levels: als technische Ferndiagnose mit interaktiver, visueller Echtzeit-Unterstützung und als Premium-Dienst für Wartungsarbeiten, bei denen Bosokope oder smarte Brillen genutzt werden.

Neues Heft
Top Aktuell Von links nach rechts: Michael Hostetter, Vice President Boeing Defense, Space & Security, Germany, Rolf Philipp, CEO Aircraft Philipp Group, Dr. Michael Haidinger, President Boeing Deutschland Erweiterte Zusammenarbeit Aircraft Philipp baut Boeing-Teile
Beliebte Artikel Italienische Forscher testen HyQReal Vierbeiniger Roboter als Flugzeugschlepper Evakuierungstraining für Flugbegleiter Lufthansa bestellt 777X-Kabinentrainer bei Spatial
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige