in Kooperation mit

Wartungsvertrag mit Hersteller

Lebensdauerverlängerung für Ka-32T

Die südkoreanische Forstbehörde hat einen Wartungsvertrag mit der Helicopter Service Company und Russian Helicopters geschlossen, um die Lebensdauer der Ka-32T-Hubschrauber zu verlängern.

Der Hersteller des Koaxial-Hubschraubers Ka-32T, Russian Helicopters, hat mit der südkoreanischen Forstbehörde einen Wartungsvertrag zur Lebensdauerverlängerung von vier Ka-32T geschlossen. Ziel des Vertrages ist es, die Lebensdauer der Hubschrauber auf 2000 Betriebsstunden beziehungsweise zehn Jahre zu erhöhen, bevor eine nächste große Instandhaltung fällig wird.

Die Arbeiten werden von der Helicopter Service Company (HSC) beaufsichtigt, durchgeführt werden sie von der Kumertau Aviation Production Enterprise, die ebenfalls zum Hersteller Russian Helicopters gehört. Innerhalb von acht Monaten soll die jetzt beauftragte Maintenance an den vier Hubschraubern abgeschlossen sein. Zuvor hatte der koreanische Wartungsbetrieb LG International diese Arbeiten an den KA-32T durchgeführt.

In Südkorea fliegen 60 Ka-32T in verschiedenen Konfigurationen für unterschiedliche Einsatzgebiete.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Maintenance Von links nach rechts: Michael Hostetter, Vice President Boeing Defense, Space & Security, Germany, Rolf Philipp, CEO Aircraft Philipp Group, Dr. Michael Haidinger, President Boeing Deutschland Erweiterte Zusammenarbeit Aircraft Philipp baut Boeing-Teile

Boeing und Aircraft Philipp Group haben am Dienstag weitere Aufträge für...