in Kooperation mit

Frische Farben bei Air Tahiti Nui

Frische Farben bei Air Tahiti Nui

4 Bilder

Air Tahiti Nui, Fluggesellschaft in Französisch-Polynesien mit Sitz in Papeete, wird zum April 2013 ein völlig neues Kabinenlayout ihrer fünf Airbus A340-300 einführen.

Die 1996 gegründete Airline verabschiedet sich von der traditionellen Drei-Klassen-Einteilung und hat insgesamt 17 Millionen US$ in das neue Kabinendesign investiert. "Damit bieten wir unseren Passagieren die gleiche Qualität wie große, bekannte Airlines", sagt Etienne Howan, der Chef des Unternehmens. "Unsere Gäste sollen bereits an Bord die Vorfreude auf ihren Aufenthalt in Tahiti genießen können."

Künftig gibt es an Bord nur noch die erweiterte Business Class "Poerava" und die aufgewertete Economy Class "Moana". Erstere wurde von 24 auf 32 sogenannte "Kokon"-Sitze in 2-2-2-Anordnung vergrößert, die über maximale Bewegungsfreiheit verfügen. In der Moana finden die Passagiere die bewährte 2-4-2-Einteilung mit neuen, leichteren Sitzen und größerer Beinfreiheit. Die Sitze wurden in Italien entwickelt und gebaut. Wegen der gesamten Gewichtseinsparung von 3700 Kilogramm gegenüber den Vorgängermodellen verspricht sich die Airline zudem eine messbare Kraftstoffeinsparung.

Top Aktuell Airbus A220 mit den GTF-Triebwerken von Pratt & Whitney Neue Triebwerksgeneration von Pratt & Whitney Erster Delta A220-100 mit GTF-Triebwerken im Liniendienst
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A340-300 Flugzeugbau der Zukunft Airbus und Dassault Systèmes wollen kooperieren
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht