in Kooperation mit

HelioJet von SCHOTT für die Luftfahrt qualifiziert

HelioJet von SCHOTT für die Luftfahrt qualifiziert

Die erste gemeinsame Entwicklung von SCHOTT und Lufthansa Technik, die Kabinenbeleuchtung HelioJet, ist für die Einrüstung in Flugzeuge erfolgreich qualifiziert. Damit erreicht die Kooperation der beiden Unternehmen einen weiteren Meilenstein.

HelioJet basiert auf einem optischen Lichtwandler, an dessen Enden zwei LEDs weißes Licht einspeisen. Anders als bei anderen LED-Lösungen wird das Licht nicht von zahlreichen aneinander gereihten Dioden erzeugt, sondern gleichmäßig gemischt und online geregelt. Daher strahlt HelioJet so homogen und brillant wie eine gasgefüllte Leuchtstoffröhre, ist aber deutlich langlebiger und
energieeffizienter. Darüber hinaus lassen sich Lichtstrahl und Öffnungswinkel mit HelioJet exakt ausrichten.

Wer die innovative Kabinenbeleuchtung HelioJet auf die Probe stellen will, kann auf der Aircraft Interiors Expo vom 9. bis 11. April die Partner SCHOTT und Lufthansa Technik in Hamburg besuchen (Stände 6B69 und 6B68). Dort stellen die beiden Unternehmen ihre Lösungen für Mood-Lighting-Szenarien in Passagier- und VIP-Kabinen vor.

Top Aktuell Das neue Logistikzentrum von RECARO wurde Ende Februar eröffnet. Sitzhersteller wächst Recaro eröffnet neues Logistikzentrum
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel GKN erhält EASA-Ergänzungszulassung Verbessertes ADS-B mit GPS-Positionsdaten Airbus A220 mit den GTF-Triebwerken von Pratt & Whitney Neue Triebwerksgeneration von Pratt & Whitney Erster Delta A220-100 mit GTF-Triebwerken im Liniendienst
Anzeige
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)