in Kooperation mit

Hubschraubertrainerwettbewerb der US Navy

TH-119 erhält FAA IFR-Zulassung

Leonardo TH-119 Helikopter Foto: Leonardo

Als erster einmotoriger Helikopter seit Jahrzehnten hat Leonardos TH-119 die IFR-Zulassung erhalten – eine der wesentlichen Voraussetzungen im TH-73-Trainerwettbewerb der US Navy.

Um die aktuellen IFR-Anforderungen zu erfüllen ist die Militärvariante des AW119 mit einem umfassenden Avioniksystem von Genesys Aerosystems und redundanten Flugsteuersystemen ausgerüstet. Somit kann auch bei schlechter Sicht und schwierigen Wetterbedingungen geflogen werden.

Der TH-119 kann laut Leonardo das ganze Spektrum der Ausbildungsanforderungen erfüllen, von Autorotationen bis hin zu fortgeschritteneren Such- und Rettungsverfahren und Flügen mit Nachtsichtgeräten. Das Pratt & Whitney PT6B-Triebwerk gibt dem TH-119 die besten Leistungsreserven seiner Klasse.

Der TH-119 konkurriert gegen die Bell 407GXi und die zweimotorige Airbus Helicopters H135 um das Advanced Helicopter Training System TH-73, ehemals TH-XX. Es geht um bis zu 130 Hubschrauber, die im Falle von Leonardo in Philadelphia gebaut würden, wo alle AW119 weltweit entstehen.

Leonardo TH-119 Helikopter: Genesys Aersystems Cockpit für IFR-Betrieb. Foto: Leonardo
Leonardo TH-119: Cockpit von Genesys Aerosystems.
Neues Heft
Top Aktuell NH Industries NH90 des deutschen Heeres. Austausch von Befestigungselement notwendig Heckrotorproblem beim NH90
Beliebte Artikel Sikorsky Raicer X. Sikorsky stellt angepassten Entwurf vor Raider X für FARA-Wettbewerb Mil Mi-8AMT von UTAir. Entwurfsbüros Mil und Kamow werden zusammengelegt Russian Helicopters plant Nationales Hubschrauberzentrum
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige