in Kooperation mit

IAI und IMI

Rampage-Rakete im Angebot

Israeli Military Industries Systems (IMI Systems) und Israel Aerospace Industries haben Rampage vorgestellt, eine mit GPS gesteuerte Luft-Boden-Rakete, die aus der Luft Ziele in etwa 150 Kilometer Entfernung erreichen kann.

Die im Gegensatz zu Marschflugkörpern überschallschnelle Rampage bietet laut Hersteller eine „optimale Eindringtiefe“ gegen gefährliche Flugabwehrstellungen. Sie bietet vergleichsweise geringe Kosten pro Schuss und soll eine ausreichende Präzision gegen feste Ziele wie Kommunikations- und Kommandozentralen, Luftwaffenstützpunkte, Wartungszentren, und Infrastruktureinrichtungen haben. Eine Trägheitsplattform stützt das GPS und übernimmt im Fall von Störungen.

Die Rakete basiert auf der Boden-Boden-Rakete Extra von IMI. Sie ist 4,7 Meter lang und wiegt 570 Kilogramm. Dementsprechend können Flugzeuge wie die F-16 wohl vier Rampage mitführen.

Israel Military Industries Systems arbeitet bereits seit mehreren Jahren an der Rampage. Erste Flugtests an der F-16I wurden bereits durchgeführt, und die ersten Lieferungen werden für 2019 avisiert.

Top Aktuell Diehl HUSSAR Lenkwaffe auf der Paris Air Show 2019 Neuer kleiner Luft-Boden-Lenkflugkörper Diehl und Safran kooperieren bei HUSSAR
Beliebte Artikel Unverzichtbar im Gefecht Technik erklärt: So arbeitet ein AESA-Radar Lieferung 2022 Stapellauf von Hubschrauberträger Trieste
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige