in Kooperation mit

IAI und IMI

Rampage-Rakete im Angebot

Israeli Military Industries Systems (IMI Systems) und Israel Aerospace Industries haben Rampage vorgestellt, eine mit GPS gesteuerte Luft-Boden-Rakete, die aus der Luft Ziele in etwa 150 Kilometer Entfernung erreichen kann.

Die im Gegensatz zu Marschflugkörpern überschallschnelle Rampage bietet laut Hersteller eine „optimale Eindringtiefe“ gegen gefährliche Flugabwehrstellungen. Sie bietet vergleichsweise geringe Kosten pro Schuss und soll eine ausreichende Präzision gegen feste Ziele wie Kommunikations- und Kommandozentralen, Luftwaffenstützpunkte, Wartungszentren, und Infrastruktureinrichtungen haben. Eine Trägheitsplattform stützt das GPS und übernimmt im Fall von Störungen.

Die Rakete basiert auf der Boden-Boden-Rakete Extra von IMI. Sie ist 4,7 Meter lang und wiegt 570 Kilogramm. Dementsprechend können Flugzeuge wie die F-16 wohl vier Rampage mitführen.

Israel Military Industries Systems arbeitet bereits seit mehreren Jahren an der Rampage. Erste Flugtests an der F-16I wurden bereits durchgeführt, und die ersten Lieferungen werden für 2019 avisiert.

Neues Heft
Top Aktuell Die letzte mit einem neuen Flügel ausgerüstete A-10 Thunderbolt II auf der Hill AFB Letzte Umrüstung auf der Hill AFB A-10 erhält neue Flügel
Beliebte Artikel CVN 79 Kennedy Upper Bow Lift Nächster US-Flugzeugträger im Bau Flugdeck der Kennedy komplett Raytheon Boost Glide Hyperschallwaffe Raytheon schließt Designüberprüfung ab Hyperschall Boost-Gleit-Waffe in Entwicklung
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige