in Kooperation mit

Beech D18S

Neue Beech 18 macht den Sprung

Gegenwärtig befindet sich eine Beech D18S auf dem Weg via Grönland nach Eisenach zu ihrem neuen Besitzer, der „aircraft-Lounge“.

Bei dem Modell handelt es sich um eine ursprüngliche AT-11/C-45 die im November 1942 als Bombertrainer an die USAAF in San Angelo, Texas, ausgeliefert wurde.

Nach der Umrüstung auf das Modell D18S verlies sie 1955 in neuem Glanz erneut die Produktionshallen bei Beech. Zuvor wurden aber Strukturteile und Motoren gegen neue Teile ausgetauscht und diverse Modifikationen durchgeführt. Dazu gehörten u.a. ein geändertes Fahrwerk, Scheibenbremsen, Instrumentierung, Flügelaufbau und vor allem ein stärkerer Flügelholm. Im Ergebnis entstand so ein schnelleres Flugzeug mit deutlich besserer Performance. Mit diversen Zwischenstationen z.B. über die  Civil Air Patrol oder Indiana State Police kam sie im Oktober 1960 in das zivile Register der FAA.

Heute trägt sie die Markierung aus der Zeit wo sie bei der US Air Force im Jahr 1955 wieder in Dienst gestellt wurde. Künftig wird sie an Flugtagen und für Firmen-Incentives im europäischen Raum zur Verfügung stehen.

Zur Startseite
Klassiker Flugzeuge Flugpionier Alberto Santos Dumont Ein Leben für den Menschenflug

Er war vielleicht der grösste Visionär des Menschenfluges: Alberto Santos...