in Kooperation mit

Focke-Wulf Fw 44 Stieglitz und Fieseler Fi 156 Storch in Worms

Klassiker bei Vintage Wings & Wheels

Seit diesem Sommer sind auf dem Flugplatz Worms zwei seltene deutsche Klassiker stationiert. Der neu gegründete Verein Vintage Wings & Wheels e. V. betreibt dort nun neben anderen Oldtimern eine Focke-Wulf Fw 44 Stieglitz und einen Fieseler Fi 156 Storch.

Powered by

Die Oldtimer wurden kürzlich mit großen Ersatzteilpaketen aus dem amerikanischen Reno importiert. Ihr Vorbesitzer hatte sie dort lange Jahre betrieben. Der Fieseler Storch wurde in Frankreich als Morane-Saulnier MS-500 produziert. Er trägt die Seriennummer 605. Vor der Zulassung in den Vereinigten Staaten als N41FS flog er in Frankreich mit der zivilen Kennung F-BCMI. Derzeit treibt den Oldtimer ein amerikanischer Lycoming-Boxermotor  0-540 an. Es ist aber geplant, ihn wieder auf einen passenden Argus AS-10C zurückzurüsten.

Die Fw 44 Stieglitz bei Vintage Wings & Wheels in Worms ist ein schwedischer Lizenzbau. Foto: Schmoll

Die Focke-Wulf Fw Stieglitz entstand 1938 bei ASJA im schwedischen Linköping in Lizenz. Bei der schwedischen Luftwaffe flog sie als Fv 638. Passend dazu lautet ihre aktuelle amerikanische Kennung N638. Sie soll auch in Deutschland weiter mit ihrer US-Zulassung fliegen.

Vintage Wings & Wheels will Oldtimern in Worms breitere Basis geben

Der Amerikaner Robert Nesmith entwarf den Zweisitzer Cougar in den 50er Jahren als Low-Budget-Flugzeug für Amateur-Flugzeugbauer. Das Exemplar in Worms muss erst wieder flugtüchtig gemacht werden. Foto: Schmoll

Neben den beiden deutschen Klassikern befinden sich in der neu gebauten Oldtimerhalle in Worms auch eine Aeronca Chief und eine Nesmith Cougar aus den fünfziger Jahren. Sie war von Robert Nesmith als einfaches und kostengünstig zu betreibendes Sportflugzeug für Selbstbauer konstruiert worden. Eine wahre Rarität in dem Wormser Hangar ist eine in Europa einmalige Arrow Sport, ein 1929 in Nebraska gebauter einsitziger Doppeldecker, der in den 20er Jahren mit einem 85 PS LeBlond-Sternmotor ausgerüstet wurde. In den 30er Jahren wurden stärkere Kinner-Sternmotoren.mit 100 PS Leistung montiert.

Die Arrow Sport bei Vintage Wheels & Wings wartet wie die Cougar noch darauf, wieder in die Luft zu kommen. Foto: Schmoll

Der Verein Vintage Wings & Wheels wurde vor einiger Zeit von den Oldtimer-Enthusiasten Jürgen Nappe und Sebastian Rothammel gemeinsam mit mehreren Freunden gegründet. Ihr Ziel ist es, den Betrieb von Oldtimern am Flugplatz Worms auf eine breitere Basis zu stellen.

Top Aktuell FLUG REVUE klärt auf Warum Boeings Verkehrsflugzeuge 700er-Nummern tragen
Beliebte Artikel Jet am Haken Ryan X-13 Raketenabfangjäger Mitsubishi J8M: Deutsches Design made in Japan
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Anzeige
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)