in Kooperation mit
6 Bilder

Fw 190 A-8

Jäger wird repariert

Auf dem Omaka Aerodrome in Neuseeland hat die Firma JEM Aviation mit den Reparaturarbeiten an dem Focke-Wulf Fw 190-Nachbau der Chariots of Fire Fighter Collection (CFFC) begonnen. Der Jäger wurde im April 2015 bei einer Landung schwer beschädigt.

Die Bilder der verunglückten 190 sind vielen Warbird-Liebhabern sicher noch vor Augen. Kurz nach dem Aufsetzen auf der neuseeländischen Graspiste geriet die Maschine in einen Ringelpietz. Das Fahrwerk knickte ab und der Dreiblattpropeller hatte Bodenberührung. Glücklicherweise erfolgte kein Überschlag und Pilot Frank Parker konnte die Fw 190 unverletzt verlassen. Als Ursache für die Bruchlandung wurde später eine defekte Bremse festgestellt.

Durch eine Spendenaktion in sozialen Netzwerken sammelte die CFFC Gelder für den Wiederaufbau. Dieser wird nun begonnen und die lädierte Focke-Wulf wurde in die Hallen von JEM Aviation gebracht. Dort wird sie im Anschluss demontiert und repariert. Für die Fertigstellung haben die Verantwortlichen sich das Ziel gesetzt, dass die aus einem Flug Werk Bausatz bestehende Einmot im Frühjahr 2017 wieder auf der Classic Fighters International Airshow fliegen soll.

Powered by
Zur Startseite
Klassiker Flugzeuge Tauchfähiges Flugzeug RFS-Commander – Das fliegende U-Boot

1964 flog in den USA das erste tauchfähige Flugzeug der Welt oder, wenn...