in Kooperation mit

Große Show in Albstadt-Degerfeld

Vier Jäger beim Flugplatzfest

Viel „Heavy Metal“ erwartet am Wochenende 30./31. August die Besucher des Flugplatzfestes am Flugplatz Albstadt-Degerfeld südlich von Stuttgart. Der LSV Degerfeld wird gleich vier Jäger aus dem Zweiten Weltkrieg aufbieten.

Powered by

"Platzhirsch" wird Wilhlem Heinz mit der auf dem  Degerfeld stationierten North American P-51D sein. Marc Matthis, französisches Ehrenmitglied des LSV, wird mit einer Curtiss P-40  einfliegen. Die „Russen-Fraktion“ stellen Gerhard Bumüller mit seiner Jak-3M und Dietmar Eger mit der Polikarpow I-16 „Rata“. Außer den vier Jägern werden noch viele weitere Klassiker auf dem Degerfeld einfliegen. Und auch Liebhaber automobiler Oldies sollen mit vielen Fahrzeugen auf Ihre Kosten kommen.

„Weil in diesem Jahr kein Oldtimer-Flugtag auf der Hahnweide stattfinden wird, haben wir uns besonders ins Zeug gelegt, um diese Lücke zu schließen“, sagt Siegmar Engelfried, Vize-Vorsitzender des LSV und Hauptorganisator des Flugplatzfestes. Die Zuschauer können sich auf ein gutes Programm freuen.

Die Airshow beginnt am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr. Die Eintrittspreise sind familienfreundlich: Erwachsenentickets kosten acht Eurro und gelten für beide Tage, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt, Parken ist auf den ausgewiesenen Flächen kostenlos.

Top Aktuell Fotodokumente Erfolgsgeschichte Boeing – 1930er bis 1950er
Beliebte Artikel Beschaffungsprogramm C-160 Transall 1967 Der Fall Transall Der fliegende Simulator Bell X-22A
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht