in Kooperation mit

Hawker Hunter T.7 schmachtet in Swansea

Die letzte Hunter der RAF

Sie war die letzte Hawker Hunter im britischen Militärdienst. Zuletzt diente sie als Trainer für angehende Testpiloten. Jetzt dämmert die Hunter T.7 (ex XL612) am Flugplatz Swansea in Südwales einem ungewissen Schicksal entgegen.

Powered by

Ihr letzter Dienstflug datiert vom 10. August 2001. Ihren ersten Flug absolvierte die Hawker Hunter T.7 mit der Seriennummer 41H-695346 fast 43 Jahre zuvor, genauer am 12. Dezember 1958. Länger diente keine Hunter bei der RAF. Nach Einsätzen in verschiedenen Trainingsverbänden kam sie Mitte der 70er Jahre zur Empire Test Pilots School in Boscombe Down. Im Rahmen der Testpilotenausbildung diente sie dort unter anderem dem Training von Rückentrudeln.

Nach seiner Ausmusterung wurde der Jet 2001 nach Exeter geflogen. Dort sollen ihn die Spezialisten der privaten Hunter Flying, die inzwischen zur Horizon Aircraft Service mutiert und nach St. Athan umgezogen ist, übernommen haben. Erst im Januar 2012 wurde die Hunter T.7 nach Swansea gebracht. Die Zukunft dieses letzten Strahltrainers der britischen Streitkräfte liegt im Dunkeln. Offenbar ist noch keine Entscheidung gefallen, ob er wieder flugtüchtig gemacht werden soll oder künftig lediglich als Ersatzteilspender herhalten wird.

Top Aktuell FLUG REVUE klärt auf Warum Boeings Verkehrsflugzeuge 700er-Nummern tragen
Beliebte Artikel Jet am Haken Ryan X-13 Raketenabfangjäger Mitsubishi J8M: Deutsches Design made in Japan
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Anzeige
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)