in Kooperation mit

Luftfahrttechnisches Museum Rechlin

Weltkriegsklassiker sind angekommen

8 Bilder

Im Luftfahrttechnischen Museum in Rechlin bewegt sich wieder eine Menge. In den vergangenen Tagen sind drei weitere Exponate aus Gatow auf dem Gelände der ehemaligen E-Stelle angekommen.

Powered by

Die nächsten Ausstellungsexponate aus dem Militärhistorischem Museum Berlin-Gatowsind in im Luftfahrttechnischen Museum in Rechlin eingetroffen.

Am 7.Oktober wurden mit dem ersten Doppeltransport insgesamt drei Flugzeuge auf das Gelände der alten E-Stelle gebracht. Die Fokker E.III, die Junkers D1 und die Siemens-Schukert D.III wurden nun vorsichtig eingelagert, bis die neue Halle Anfang nächsten Jahres fertiggestellt ist. Dann geht es mit Hochdruck daran, die kommenden Ausstellungen bis zum 19. August 2017 fertigzustellen.

Neue Halle genehmigt

Am 27. Juni übergab der Wirtschaftsminister MV - Harry Glawe dem Rechliner Bürgermeister Wolf-Dieter Ringguth den Fördermittelbescheid für die Errichtung der lang ersehnten Ausstellungshalle für Großexponate in den Maßen 55 x 24m. In Kürze werden sich weitere neue Exponate wie Lastensegler, Mig 17, 21, 23 und weitere Objekte in der neuen Halle wohlfühlen. Die Museumsmitarbeiter hoffen nun auf einen milden Winter, um schnellst möglich mit dem Bau beginnen zu können. Wenn alles ohne Probleme läuft, planen sie die Eröffnungsfeier für kommenden Sommer im August.

Top Aktuell Dornier Museum Im Cockpit der Landshut
Beliebte Artikel Deutsches Museum München Me 163: Kraftei wird durchleuchtet Challenger 604 der Rega auf dem Weg ins Verkehrshaus der Schweiz in Luzern Verkehrshaus der Schweiz Rega-Jet steht jetzt in Luzern
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige