in Kooperation mit

P-61 im Mid Atlantic Air Museum

Neuer Schwung für Schwarze Witwe

Die Restaurierung der Northrop P-61 Black Widow des Mid Atlantic Air Museums (MAAM) nimmt wieder Fahrt auf.

Seit Ende der 80er Jahre arbeitet das MAAM am Reading Airport im US-Bundesstaat Pennsylvania bereits daran, die Northrop P-61 Black Widow flugfähig zu restaurieren. Durch eingeworbene Spendengelder kommt nun wieder Schwung in das Langzeitprojekt. Die Rumpfstruktur und das Leitwerk des legendären Nachtjägers sind bereits weitgehend fertig. Auch die Elektrik und Treibstoffsysteme sind integriert. Jetzt geht es an den Aufbau der Tragflügel. Gleichwohl macht sich MAAM-Chef Russ Straine keine Illusionen: „Bis unsere P-61 wieder fliegt, werden noch einige Jahre ins Land gehen.“

Am 6. Januar 1945 war die P-61 Black Widow in den Mount Cyclpos auf Neu Guinea abgestürzt. 40 Jahre später hatte sich ein Team des MAAM daran gemacht, das Wrack zu bergen und in die USA zu bringen. Seitdem laufen die Arbeiten an dem bei dem Absturz schwerstbeschädigten Flugzeug. Einmal fertiggestellt, wird der Warbird die weltweit einzige fliegende Northrop P-61 Black Widow sein.

Powered by
Zur Startseite
Klassiker Flugzeuge Tauchfähiges Flugzeug RFS-Commander – Das fliegende U-Boot

1964 flog in den USA das erste tauchfähige Flugzeug der Welt oder, wenn...